Fast Food Döner als Delikatesse

Alice Premium Döner hat im Oktober 2016 in den Schloss Arkaden eröffnet.

Ein echter Leckerbissen: Hähnchenspieß im Fladenbrot serviert. Foto: Alice Premium Döner

Der Döner bringt uns nicht nur ein stückweit türkische Esskultur mit nach Deutschland, er ist auch neben der italienischen Pizza die beliebteste Fast-Food-Speise der Deutschen — rund 400 Millionen Döner werden jährlich in der Bundesrepublik verspeist. Im Oktober 2016 eröffnete Alice Premium Döner erstmals in Braunschweig und zeigt uns, dass ein klassischer Döner Potenzial zum Gaumenschmaus hat.

Bisher bekannt als ein schneller, günstiger Imbiss, will Alice Premium Döner erstmals in den Schloss Arkaden eine qualitativ hochwertige Version des Döners anbieten: „ Der Döner gehört sicherlich zur türkischen Esskultur, aber wir freuen uns darüber unseren Gäste in einer kosmopolitischen, ungezwungenen Atmosphäre einen leckeren Döner und tolle Gerichte anbieten zu dürfen.“, erzählt der Initiator und Konzeptioner Ali Erdogan.

Mit besonders ausgewählten Zutaten, die für Qualität und Frische stehen und speziellen Zubereitungsarten — wie das Garen des Fleisches am offenem Feuer — soll aus dem Fast Food Döner eine echte Delikatesse entstehen. Doch was unterscheidet den Alice Premium Döner von Anderen? „Unser Pide Döner (Anmerk. d. Red.: Pide kommt aus dem Türkischen und bedeutet Fladenbrot) unterscheidet sich dahingehend, dass wir unsere Gäste immer wieder mit neuen Kreationen begeistern möchten. Wir bieten somit gerne saisonal wechselnde Salate, Früchte, gegrilltes Gemüse, spezielle Toppings oder sogar Steakfleischspieß aus Nebraska an, wie beispielsweise in unserer Düsseldorfer Filiale. Eine ganz große Rolle spielt natürlich Frische und Qualität bei uns.“, erläutert Diplom Betriebswirt Ali Erdgoan. Ali Erdogan ist der Geschäftsführer der in Düsseldorf ansässigen Leonardo Gastro Group – die alle Alice-Premium-Döner-Filialen leitet.

Olivenholz trifft auf Chrome - designt wurden die Restaurants vom italienischem Desginer Carlo Fillipi. Foto: Alice Premium Döner
Olivenholz trifft auf Chrome – designt wurden die Restaurants vom italienischem Desginer Carlo Fillipi. Foto: Alice Premium Döner

Das erste Alice-Premium-Döner-Restaurant wurde in Düsseldorf in der Königsallee im Jahr 2011 eröffnet, im Herbst 2016 ist es dann auch in Braunschweig so weit: „ Wir haben unser Konzept sozusagen erst einmal ‚Zuhause‘ getestet. Da wir Mietpartner des Shopping – Center Unternehmens ECE aus Hamburg sind, mit denen wir deutschlandweit Shops planen, haben wir in diesem Zusammenhang den Standort Braunschweig analysiert und uns anschließend darum beworben.“ erläutert Erdogan.

Nicht nur auf die Qualität der Speisen, sondern auch auf den Interieur legt die Leonardo Gastro Group wert. Alice Premium Döner besticht mit einer edlen Einrichtung, die vom renommierten italienischen Architekten Carlo Fillipi designt wurde. Helles Olivenholz trifft auf weiße, hochwertige Stühle – der cleane, moderne Look erschafft eine Atmosphäre, in der man gerne is(s)t. Die große Theke bietet einen umfangreichen Überblick über die frischen Zutaten, die für die Zubereitung der Speisen benötigt werden. Größere Gruppen finden auf Holzbänken mit metallischen Details aus Chrom platz. Um optisch ein wenig orientalischen Flair ins Restaurant zu bringen, wurde eine Wand mit Ornamenten verziert, die uns an Anatolien erinnert. Die Einrichtung, die Alice Premium Döner ausmacht, legt nicht nur wert auf Design, sondern auch viel wert auf Personal und Service – sogar eine eigene „Döner Akademie“, wo die Mitarbeiter intern für drei bis sechs Monate geschult werden, wurde ins Leben gerufen.

Für die Zukunft wünscht sich Erdogan: „Wir planen Erweiterungen der Produktgruppen, wir überlegen uns auch, Bio zertifiziertes Fleisch anzubieten. Es gilt auf jeden Fall Trends in der Gastronomie und Branche zu beobachten und zu analysieren, aber letztendlich ist das Wichtigste auf die Wünsche der Kunden einzugehen.“
Mit Premium Qualität und Interieur wird Alice Premium Döner unsere Löwenstadt unsere Geschmacksknospen verwöhnen. Wir sagen im Vorfeld: Afiyet olsun!

______________________________

Schon vernetzt? Folgt uns auf:

square-facebook-512/szene38

Instagram_App_Large_May2016_200/szene38

^