Ein Hauch von Spanien in Wolfenbüttel – Szene38
10. Juli 2017
Topstories

Ein Hauch von Spanien in Wolfenbüttel

Am 13. Juli 2017 spielen "Flamenco entre Amigos" in der Wegwarte in Lucklum und bringen südländische Klänge mit

Flamenco mit viel Gefühl und modernen Klängen aus Spanien. Foto: Veranstalter

Südländische Lebensfreude, individuelle Klänge, Flamenco mit Einflüssen von Jazz – das sind „Flamenco entre Amigos“.

Am 13. Juli spielt die Flamencogruppe von der Kanarischen Insel La Palma in der Wegwarte Lucklum. Durch die alten Hallen des Ritterguts wird dann ein Hauch von Spanien ziehen. Dabei spielen sie keine schweren Klänge, sondern entfernen sich ein Stück weit von traditionellen Melodien.

Ihre Musik ist inspiriert von der Lebensfreude ihrer Heimatinsel La Palma und es mischen sich E-Bass, Klavier, Klarinette und Saxophon unter ihre Musikinstrumente, die den Flamnenco mit Jazz-Elementen beleben. Auch keltische Klänge baut die Band in ihre Musik sein. Sie spielen dabei bekannte Stücke des Flamencos und ihre eigenen Kompositionen.

Die siebenköpfige Band, die vor sieben Jahren gegründet wurde, tourte bereits im letzten Jahr quer durch Deutschland, Schweiz, Österreich Holland und Schottland. In diesem Jahr wollen sie erneut als Botschafter der Lebensfreude durch die Länder ziehen und moderne Klänge aus ihrer Heimat verbreiten.

Das Konzert in der Wegwarte startet um 20 Uhr.

Auch interessant