Braunschweig schafft Weltrekord!

10.000 Menschen liefen 52.482 Kilometern beim walk4help – und erzielten die Spendensumme von 1.148.000 Euro

Daumen rauf für einen ungewöhnlichen Weltrekord. Die Initiatoren des walk4help, mit der Weltrekord-Urkunde. Foto: Volksbank BraWo.

Am Samstag, 25. Mai 2019, Um 17:54 Uhr, war es offiziell: Die Teilnehmer des walk4help spazierten beim Charity-Walk insgesamt 11.823-mal die 4,43 Kilometer lange Rundstrecke durch Braunschweig. Das sind 52.482 Kilometer – und damit ein neuer Weltrekord!

Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo und Mit-Initiator des walk4help verkündete den Weltrekord. Foto: Volksbank BraWo

Ein starkes Zeichen gegen Kinderarmut

„Was hier heute passiert ist, ist wirklich unglaublich! Die ganze Region ist aufgestanden und hat ein unmissverständliches, starkes Zeichen gegen Kinderarmut gesetzt! Das wir dabei auch noch einen neuen Weltrekord aufgestellt haben ist phänomenal!“, zeigte sich Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo und Mit-Initiator des walk4help, nach der Verkündung des Weltrekords begeistert. „Durch die Unterstützung aller Teilnehmer, Sponsoren, Spender und Unterstützer können wir mit den gesammelten Spenden zahlreiche Projekte im Kampf gegen Kinderarmut in der ganzen Region unterstützen. Dafür möchte ich mich herzlich bei allen bedanken. Ein solches Engagement gab‘s in der BraWo-Region noch nie!“

Deutsch-Rock-Ikone Peter Maffay durchschnitt unter lautem Jubel das Startband beim walk4help. Foto: Volksbank BraWo

Peter Maffay, Tabaluga & Co.

Musiker wie Peter Maffay mit dem Drachen Tabaluga, Boxer Arthur Abraham, Schauspielerin Uschi Glas, Skilegenden Rosi Mittermaier und Christian Neureutherm sowie Braunschweigs Oberbürgermeister Ulrich Markurth unterstützten den walk4help ebenfalls.

Spendensammlung geht weiter

Durch den Weltrekord-Walk kamen 1.148.000 Euro zusammen. Diese gehen zu 100 Prozent an soziale Projekte in Braunschweig, Gifhorn, Peine, Salzgitter und Wolfsburg, um die Zukunftschancen der Kinder und Jugendlichen zu verbessern. Dazu zählen unter anderem das Rucksack Programm zur Sprachförderung von Kindern, Kids auf Schwimmkurs von Franziska van Almsick und das Coolness Training zur Gewaltprävention.
Eine weitere gute Nachricht kam von Wolfram Kons, Gesamtleiter Charity bei RTL: „Über unseren RTL-Spendenmarathon werden wir zu Gunsten des walk4help – und somit für die Projekte in der Region – weitere Gelder sammeln und hoffen eine hohe Summe dazu beitragen zu können!“
Wer noch helfen möchte kann dies auch weiterhin mit einer Spende an das Kindernetzwerk United Kids Foundations tun. Dies ist hier möglich.

20.200 Kinder in unserer Region leben in Armut

„Über 20.200 Kinder in unserer wirtschaftlich starken Region leben in Armut. Sie haben weniger als 2,80 Euro für Essen und Trinken am Tag. Mit dem walk4help haben wir nicht nur die öffentliche Aufmerksamkeit auf diesen nicht hinnehmbaren Missstand gelenkt, sondern auch eine große Summe zur Bekämpfung von Kinderarmut gesammelt“, resümierte Thomas Fast, Vorstand der Volksbank BraWo Stiftung und Mit-Initiator.

^