Wintertheater 2020 in Braunschweig – Szene38
28. September 2020
Theater

Wintertheater 2020 in Braunschweig

Beliebte Theaterstücke wie „Winterklater“, aber auch Gastspiele werden im November und Dezember im Spiegelzelt an der St. Martinikirche aufgeführt

Vom 13.11.–30.12.2020 öffnet das Spiegelzelt an der St. Martinikirche in Braunschweig seine Pforten. Foto: Andre Markwirth

Es weihnachtet bald wieder – auch in Braunschweig. Und das fühlt sich wie ein kleines, vorgezogenes Weihnachtswunder an. Nach Monaten der Vorbereitung, des Pläne Schmiedens, nach Ungewissheit und Hoffnung, öffnet das Wintertheater ab Mitte November 2020 an der St. Martinikirche seine Türen.

Kulturelle Geborgenheit

Das Braunschweiger Wintertheater präsentiert seit 2011 alljährlich großen und kleinen Braunschweigern seine liebevoll inszenierten Stücke und ausgewählte Gastspielen. Mittlerweile ist das Spiegelzelt mit seinem purpurroten Baldachin zu einer festen Institution im vorweihnachtlichen Braunschweig geworden. Im vergangenen Jahr versetzte es rund 35.000 Besucher in eine festlich-fröhliche Stimmung.  „Das Wintertheater wird von den Braunschweigern geschätzt und geliebt. Gerade in der aktuellen Zeit ist es uns wichtig, den Menschen in der Region dieses kleine Stück kultureller Geborgenheit und Normalität in der Vorweihnachtszeit anzubieten“, betont Michael Schacke, Geschäftsführer der Undercover GmbH.

„Winterklater“, „Harz aber herzlich“ und „Klub 27“

In diesem Jahr öffnet das Spiegelzelt an der St. Martinikirche vom 13. November bis 30. Dezember 2020 seine Pforten. Auf dem Programm stehen die beliebten Wintertheater-Stücke „Die Braunschweiger Weihnachtsgeschichte“, „Winterklater“, „Harz aber herzlich“ und „Klub 27“. „Das Publikum kann sich jedenfalls auf ein paar tolle Abende und die ein oder andere Besonderheit freuen. ‚Harz aber Herzlich‘ spielt beispielsweise in einer Après-Ski-Bar – da ist natürlich klar, dass die aktuellen Hygienemaßnahmen eine amüsante Rolle spielen müssen“, erzählt Christian Eitner, der künstlerische Leiter des Wintertheaters.

Rainer Hersch, Heiner Schmitz und Josef Ziga

Zusätzlich sind auch wieder einige Gastspiele geplant: Der britische Comedy-Dirigent Rainer Hersch hat im Frühjahr 2019 bereits das Pop-Meets-Classic-Publikum begeistert. Vom 4. bis 6. Dezember wird er seine urkomische Aufführung „A Very British Christmas“ im Spiegelzelt darbieten.  Am 21. Dezember lädt Jazzkantine-Musiker Heiner Schmitz erneut zu „Weiners Heihnacht“. Am 26. und 27. Dezember präsentiert Staatsorchester-Violinist Josef Ziga dem Wintertheater-Publikum eine ganz besondere Version von Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“.

Ticket-Vorverkauf und -vergabe

Der Vorverkauf für das Wintertheater beginnt am Montag, den 5. Oktober um 9:00 Uhr. Die Tickets erhält man nur im Ticketshop: undercover.de. Zudem wird es ausschließlich Gruppentickets (für zwei bis sieben Personen aus maximal sieben Haushalten) geben. Da es nur ein begrenztes Kontingent an 2er Tickets gibt, wird den Ticketkäufern empfohlen, sich möglichst im Vorfeld mit dem Saalplan vertraut zu machen und zu Gruppen zusammenzuschließen. Weitere Infos erhält man unter www.wintertheater.de.

Auch interessant