X-Mas-Horror-Nacht in Wolfsburg – Szene38
31. Oktober 2019
Szene-News

X-Mas-Horror-Nacht in Wolfsburg

Mitte Dezember wird u.a. „Psycho“ in der Uncut-Premierenfassung im Delphin-Palast gezeigt + Norman-Bates-Synchronsprecher Autogrammstunde

Welcome To The Bates Motel: Alfred Hitchcocks "Psycho" aus dem Jahr 1960 gilt als einer der Klassiker der Filmgeschichte. Foto: Delphin-Palast

Im Volksglauben gilt Freitag der 13. als ein Tag, an dem besonders viele Unglücke passieren können. Das schert die Macher der X-Mas-Horror-Nacht im Delphin-Palast Wolfsburg wenig. Sie haben diesen Tag ganz bewusst für ihre kultige Veranstaltung ausgewählt.

Wasser und Blut: Janet Leigh in „Psycho“ unter der Dusche. Diese zählt zu den bekanntesten und meistzitierten Szenen der Filmgeschichte. Foto: Delphin-Palast

„Psycho” in ungekürzter Premierenfassung

Als Opener zeigen sie Freitag, den 13. Dezember Alfred Hitchcocks Meisterwerk „Psycho”.  Und zwar in einer ganz besonderen Version. In der ungekürzten Premierenfassung aus dem Jahr 1960, die über 40 Jahre als verschollen galt. Weltweit hat es bis vor kurzem keine einzige VHS, Super 8, DVD, Laserdisc oder Blu-ray gegeben, die den Film komplett unzensiert in die eigenen vier Wände gebracht hat. Erst als Turbine Anfang 2019 ihre „Psycho Legecy Collection” veröffentlichten, wurde dieser Tatbestand geändert. Dieses Screening wird wohl eine einmalige Chance sein, diesen Meilenstein des Genrekinos und Wegbegründer des Psycho-Horror-Thrillers (mit dem berühmtesten Mord der Filmgeschichte) komplett auf der Kinoleinwand zu sehen.

Eckart Dux synchronisierte Anthony Perkins als Norman Bates in den vier „Psycho”-Filmen. Zudem Sir Ian McKellen als Gandalf in der „Der Hobbit”-Trilogie. Foto: Delphin-Palast

Eckart Dux, Synchronsprecher-Legende

Dabei sein wird auch Schauspieler und Synchronsprecher-Legende Eckart Dux. Der gebürtige Berliner ist Deutschlands dienstältester Synchronsprecher und hat seit Ende der 40er Jahre weit über 700 Sprechrollen übernommen. Zu seinen bekanntesten Arbeiten gehören Anthony Perkins als Norman Bates in den vier „Psycho”-Filmen und Sir Ian McKellen als Gandalf in der „Der Hobbit”-Trilogie. Aber auch Jerry Stiller (u.a. Arthur Spooner in „King of Queens”) oder „Hannibal” George Peppard vom A-Team hat er gesprochen. Ferner lieh Dux mehrfach Steve Martin seine Stimme und war auch im Bereich Hörspiel u.a. für die Reihen „Die drei ???”, „TKKG”, “Gruselkabinett” oder als „Flitze Feuerzahn” tätig. Eckart Dux steht im Rahmen der X-Mas Horror-Nacht den Besuchern für Autogramme und Fotos zur Verfügung.

„Blair Witch Project“: Der Klassiker des Found-Footage-Films feiert im Jahr 2019 bereits sein 20-jähriges Jubiläum. Foto: Delphin-Palast

Weihnachtliche Horrorfilme

Darüber hinaus werden zwei weihnachtliche Horrorfilmen gezeigt: „Black Christmas“ ist ein Remake des Remakes vom Originalfilm „Jessy – Die Treppe in den Tod” aus dem Jahr 1974. Dieser Streifen gilt als Vorreiter des Slasherfilms. Die finnische Horror-Komödie „Rare Exports – Eine Weihnachtsgeschichte“ verbindet Spannung mit humoristischer Unterhaltung. Außerdem wird der Klassiker des Found-Footage-Films laufen: „Blair Witch Project“. Der Meilenstein des Mockumentary-Films über drei Studenten und eine Hexe in den Wäldern von Burkittsville feiert in diesem Jahr bereits sein 20-jähriges Jubiläum.

Infos und Timetable

Das X-Mas-Horror-Nacht-Paket am 13. Dezember, ab 17:30 Uhr, ist ab 18 Jahren und kostet 22 Euro im Vorverkauf. Tickets für Einzelfilme gibt es nur an der Abendkasse. In den Pausen wird es Essen und Trinken zu kaufen geben, einen DVD-/Blu-ray-Verkaufsstand sowie ein Gewinnspiel.

17:30 Uhr: Autogrammstunde Eckart Dux

18:00 Uhr: „Psycho“ (USA 1960/Psycho-Horror) – inkl. Präsentation der verschollenen Premieren-Uncut-Fassung mit Christian Bartsch von Turbine Medien

21:00 Uhr: „Black Christmas“ USA 2019/Slasher)

23:15 Uhr: „Mystery Box“ S 2018/Kurzfilm)

23:30 Uhr: „Blair Witch Project“ (USA 1999/Found Footage)

01:05 Uhr: Gewinnspiel

01:20 Uhr: „Rare Exports – Eine Weihnachtsgeschichte“ (FIN 201 /Horror-Komödie)

Auch interessant