• Home
  • > >
  • Wieder 17 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz in Shisha-Bars

Wieder 17 Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz in Shisha-Bars

Zum wiederholten Mal stellten Polizeibeamte am frühen Mittwochabend bei Jugendschutzkontrollen in sogenannten Shisha-Bars in der Innenstadt erhebliche Verstöße fest.  Allein in einem Betrieb an der Friedrich-Wilhelm-Straße hielten sich 17 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren auf. Der Zutritt ist normalerweise erst ab 18 Jahren erlaubt.
Verbotenerweise wurden den Minderjährigen Tabakwaren überlassen, die sie in den Räumlichkeiten mit  Wasserpfeifen konsumierten.

Nicht alle Betreiber waren ihrer Kennzeichnungspflicht nachgekommen und hatten auf ein Zutrittsverbot für unter 18-Jährige hingewiesen. Wegen dieser Ordnungswidrigkeiten wurden Anzeigen gefertigt, was bei den Betreibern nicht immer auf Einsicht stieß.  Dagegen begrüßten die Eltern deren Sprösslinge dort angetroffen wurden die Kontrollen sehr.

Die Polizei wird diese Überprüfungen intensiv fortführen, appelliert aber auch an die Erziehungsberechtigten, ihren Nachwuchs darauf hinzuweisen, dass allein der Aufenthalt in diesen Bars unter 18 Jahren verboten ist.

^