Tanz in den Mai 2015: Die große Partyübersicht

Hoch die Drinks: Zum Tanz in den Mai geht es im Nachtleben der Region 38 wieder mächtig rund. Archivfoto: Timo Schneider / oh.

Zum beliebten „Tanz in den Mai“ ist gefühlt stets die ganze Stadt auf den Beinen. Entsprechend ist das Angebot: Von Open-Air über kleine exklusive Sausen bis hin zu Partys auf mehreren Floors. szene38 hat eine Übersicht zur Entscheidungshilfe zusammengestellt.

Zum bereits fünften Mal wird zu einem Open Air an die Roggenmühle geladen. Mehr als 2000 Gäste werden wieder erwartet, wenn am Elften Gebot und Parlament wieder eine große Bühne aufgebaut wird. Für gute Stimmung soll die Coverband Augenblick sorgen, tanzbare Hits gibt es von DJ Klucki. Beginn ist 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Im Heinrich das Wirtshaus legen Richy Vienna und DJ Kingdom feierliche Sounds auf. Ab 21 Uhr dürfen sich Gäste auf Maibowle nach eigenem Rezept und weitere Specials freuen. Eintritt frei.

Auch an der Langen Straße geht es rund. Mit „URBN Satrdays – Tanz in den Mai Special“ geht die neue Reihe im Foyer 61 in die zweite Runde, für RnB und Soul sorgt DJ Seerious. Gestartet wird um 23 Uhr, der Eintritt beträgt 6 Euro – Mixtapes frei Haus gibt es obendrauf. In der einRaum-Galerie im Handelsweg heißt es „Krügerglantzquartett“ – ein „Schau-Fenster-Konzert“ ab 22 Uhr.

In der Brunsviga stehen die Feinen Herren mit BeJane für ein gemeinsames Konzert auf der Bühne. Oldschool trifft auf Soul, Rock und Alltime-Popsongs. Die Feinen Herren sind seit zwei Jahrzehnten eine Institution in Sachen Groove – BeJane sind längst deutlich mehr als „nur“ liebenswerte Newcomer. Konzert ab 20:30 Uhr – Eintritt 17 Euro. Ab 23 Uhr Disco mit Peter-Michael Möckel, Eintritt 4 Euro. „Die Meier Music Hall sagt Danke für fast 20 Jahre Party, Musik & Konzerte“: Zum letzten Mal ausgelassen getanzt wird in der Meier Music Hall – nach dem Tanz in den Mai schließt die Veranstaltungshalle für immer ihre Türen. Einlass 20 Uhr, Eintritt 6 Euro.

Mit Martini Cocktails in der Hand wird in der TizianoSchlossLounge das verlängerte Wochenende eingeläutet, ab 19:30 Uhr steht der „AfterWorkLoungeClub“ mit DJ HandTrix an. „For the Years of 1972 – 1982“ frohlockt ab 21 Uhr im Gewandhaus, DJ Geraldo bietet einen besonders auf die Jahrgänge abgestimmten Musikmix. Im Dax wird ab 20 Uhr zelebriert, im Pupasch ab 21 Uhr – an den Plattentellern stehen hier DJ Tom und DJ Head Vision. Mit Maibowle lassen es sich die Gäste in der Apotheke schmecken, für Partystimmung ab 22 Uhr sorgt DJ Oli Kann aus New York.

Im Kultviertel laden die Bars und Clubs zu zahlreichen Partys. So hat das Eulenglück Sudden für ein Konzert am Start, ab 22 Uhr sorgt Tim Starr für das DJ-Set. Im Schwanensee legt DJ Santoz Mixed Music auf, im Pfau Club gibt es reichlich Black Music zu hören. Das XO begrüßt zu „A Night Off“ mit DJ Evolution, die Dean’s Nightbar zum „Elektroswing in den Mai“. DJ Big Will sorgt ab 21 Uhr für Elektroswing und tanzbare Hits. Ein Stockwerk höher gibt es Soul, Disko, 80’s, Pop, Rap und Indie auf die Ohren: „The Superbonz Sessions: Popkultur“ heißt es in der Pantone.

Im Privileg sorgen die Clubresidents für einen angemessenen Maitanz, im Brain Klub Abby Jane und Skip Soul bei „Let’s Jack“. „Aphrodite – Drum and Bass in Your Face“ ist das Motto im Roxx. Das 42° Fieber lässt es mit Curt Powell krachen, das Cave Noire mit DJ Herbie Herbsen zu 80’s sowie 90’s Music. Der Lindbergh Palace hat „Punk in den Mai“ im Programm – am Start sind DJ Boba Phil und DJ Ace Venture.

Unmittelbar nebenan lädt die Popupbar zu einer neuen Ausgabe. „Pop Up / Imbiss“ heißt es dieses Mal, im ehemaligen Eight Monkeys gibt es Special Drinks & Snacks sowie ein passendes Set von DJ JNS. Los geht es um 21 Uhr mit den Pop-Up-Boyz, der Eintritt ist frei.

Tipp: Alle (weiteren) Termine – auch aus Wolfsburg sowie der gesamten Region 38 – gibt es im umfangreichen Veranstaltungskalender auf szene38.de!

^