Nackte Aktion in der Braunschweiger Innenstadt

Die 24-jährige Julia Specht plädiert mit einem Experiment für mehr Selbstliebe.

147 Kilo - na und? Julia zeigt, dass man sich selbst bedingungslos lieben kann. Foto: Tanja Spitz.

Lipödem – eine Fettverteilungsstörung

Lipödem – ein Begriff, der zur Zeit stark in den Medien diskutiert wird. Das Lipödem ist eine chronische und Erkrankung bei Frauen, die durch eine Fettverteilungsstörung gekennzeichnet ist. Somit zeigt sie sich anhand extremer Fettansammlungen an Beinen und Armen. Die Betroffenen leiden oftmals unter starken Schmerzen. Zudem verursacht die Erkrankung seelische Belastungen. Doch die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die entsprechende Behandlung, die Liposuktion, nur in Ausnahmefällen.

„Gib Selbstliebe einen Platz in deinem Herzen“, so die Message der 24-Jährigen. Foto: Tanja Spitz.

Mut für mehr Selbstliebe

Und auch Julia leidet unter der belastenden Erkrankung. Doch die 24-Jährige kämpft dagegen an: Auf ihrem Instagram-Kanal „julis_selflovejourney“ (vorher „julisweightlossjourney“) nimmt sie ihre mittlerweile mehr als 12.000 Follower mit und zeigt ihren sportlichen Alltag. Damit möchte sie anderen Mut machen, sich selbst zu lieben – und das unabhängig von der Figur und dem Aussehen. Dabei zeigt die Wolfenbüttelerin viel Haut und erntet hauptsächlich positives Feedback. Zudem zieht sie ihr Sportprogramm eisern durch, doch das ohne Erfolgsdruck und in ihrem eigenen Tempo. Eben so, wie sie sich wohlfühlt – denn das ist die Hauptsache. Auf ihrem Weg unterstützt sie ihr Freund Lukas.

Blankziehen in der Braunschweiger Innenstadt

Doch nun ist Julia noch einen Schritt weiter gegangen. Zusammen mit der SAT1-Sendung „Endlich Feierabend“ hat sich die 24-Jährige vor kurzem an ein Experiment gewagt – und sich in der Braunschweiger Innenstadt in schwarzen Dessous präsentiert. Ihre Message: „Wir Menschen mit Selbstliebe kommen viel besser als Ziel, als mit Unzufriedenheit uns gegenüber“, so Julia. Und das möchte sie auch in der Offline-Welt verbreiten. Wie die Passanten in der Braunschweiger Innenstadt auf ihre Aktion reagierten, seht ihr hier im Video:

^