Mord in Braunschweig – das Krimifestival kommt

Unter anderem lesen Charlotte Link und Sebastian Fitzek aus ihren Büchern vor

Beim Braunschweiger Krimifestival lesen Autoren, wie Charlotte Link, aus ihren Büchern vor. Foto: Soeren Stache/dpa

Beim 11. Braunschweiger Krimifestival gibt es Mord und Totschlag in konzentrierter Form: 25 Autoren lesen vom 20. Oktober bis zum 2. November aus ihren neuen Büchern vor.

Die Lesungen finden an verschiedenen Orten der Stadt statt: Zum Auftakt kommt Charlotte Link – Deutschlands erfolgreichste Autorin der Gegenwart – nach Braunschweig ins C1-Kino. Sie präsentiert gemeinsam mit der Moderatorin Bärbel Schäfer ihren neuen Kriminalroman „Die Suche“.

Diese Autoren mischen mit

Außerdem geben unter anderem Sebastian Fitzek, Chris Carter und Melanie Raabe ihre Kriminalliteratur zum Besten. Eine gesonderte Lesung gibt es am 7. November von den schwedischen Erfolgsautoren Hjorth & Rosenfeldt. Die Führungen zu tatsächlichen Kriminalfällen in der Stadt runden das Programm ab.

Der Vorverkauf startet am kommenden Mittwoch, 25. Juli, um 9 Uhr. Tickets gibt es in der Buchhandlung und auch der Website des Krimifestivals.

^