7. April 2018
Szene-News

Live-Triumph

Nick Caves Konzertfilm „Distant Sky“ am 12. April 2018 im C1 Cinema

Einer der kraftvollsten und innovativsten Künstler der Welt: Nick Cave. Foto: C1 Cinema

In Zeiten, in denen viele Dinge schnell und vergänglich sind und an Wert verlieren, verkörpern Menschen wie Nick Cave Beständigkeit, Größe und Halt. Das australische Multitalent ist seit den frühen 80ern in der internationalen Musikszene aktiv, hat zahlreiche Bands und Alben mit seinem Schaffen maßgeblich geprägt.

Wie außergewöhnlich der Musiker, Texter, Dichter, Schriftsteller, Schauspieler und Drehbuchautor ist, zeigt auch „Distant Sky“, ein triumphales Live-Konzert, das Nick Cave und seine Band The Bad Seeds im Oktober 2017 in der Kopenhagener Royal Arena gaben. Dieses kann man einmalig am Donnerstag, 12. April, weltweit in 500 Kinos erleben, unter anderem auch um 20:15 Uhr im C1 Cinema Braunschweig. Regie führte dabei der Filmemacher David Barnard.

Neben vielen Klassikern der Band (wie „Where the Wild Roses Grow“, „Red Right Hand“, „Tupelo“ oder „Mercy Seat“), konnte das Publikum erstmals auch die herausragenden Songs des neuen Studio-Albums „Skeleton Tree“ live erleben, auf dem Cave den tragischen Verlust von einem seiner Zwillingssöhne verarbeitet hatte. Nach drei Jahren Pause begeisterte die Band und vertiefte ihre starke, innige Beziehung zu Fans und Kritikern.

Im Sommer 2018 werden Nick Cave & The Bad Seeds zudem für eine Open-Air-Show nach Deutschland zurückkehren und am 14. Juli in der Parkbühne Wuhlheide spielen.

Auch interessant