Varieté Show: Wenn das Leben mal langweilig erscheint hilft ganz viel Glitzer – Szene38
13. November 2015
Kunst & Kultur

Varieté Show: Wenn das Leben mal langweilig erscheint hilft ganz viel Glitzer

Kitty Willenbruch weiß, wie man mit Reizen spielt. Foto: Arnold Pöschl / oh.

Am Samstag den 28. November wird der Delphin-Palast in Wolfsburg zur Showbühne für Travestie, Akrobatik und Tanz.

Spätestens seit Dita von Teese im Champagner-Glas badete und Christina Aguilera im Film „Burlesqué“ die Hauptrolle übernahm, ist die stilvolle Form des Strips in aller Munde: Travestiekünstler wie Diva Craig Simon, Ikenna Benéy, Miss Starlight und Ivy Star wissen es mit Livegesang und Comedyéinlagen für eine Tanzaufführung der leicht anderen Art und Weise zu sorgen. Doch die Kunst des Burlesqué überschreitet niemals die Grenze zur Pornografie sondern spielt mit erotischen, frechen und überzogenen Andeutungen und Posen.

Ursprünglich stammt diese Art der Inszenierung aus dem ersten Drittel des 20. Jahrhunderts. Die Künstlerinnen entkleideten sich nicht vollständig, sondern entledigten sich nur gewisser Kleidungsstücke – Das Ausziehen von Handschuhen konnte dabei zur erotischen Attraktion werden. Als der Striptease nach 1930 zum wirklichen Ausziehen wurde, löste sich die Verbindung von Moderation, Tanz, Gesang und angedeutetem Striptease auf. Mittlerweile erlebt die Kunstform ein Comeback: Einige der Damen aus der Varieté Show wirkten bereits an Film- und Fernsehproduktionen mit und auch das Tanz- und Akrobatik Duo Piti konnte bei der Show „Got 2 Dance“ die Jury überzeugen.

Das Motto des Abends lautet: „Sei wie du bist und liebe es“. Karten für die Vorführung werden im Vorverkauf ab 26,50 Euro oder an der Abendkasse direkt im Delphin-Palast angeboten.

Auch interessant