Tom Sawyer und Huckleberry Finn: Musiktheatergruppe der IGS in der Brunsviga – Szene38
20. Januar 2016
Kunst & Kultur

Tom Sawyer und Huckleberry Finn: Musiktheatergruppe der IGS in der Brunsviga

Wieder einmal bringt "jetzt oder nie", die Musiktheatergruppe der IGS Franzsches Feld, ein neues Stück auf die Bühne: Dieses Mal ist es die Musiktheaterproduktion "Tom Sawyer und Huckleberry Finn". Foto: Brunsviga / oh.

Ab dem 3. Februar wird das Theaterstück „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ in der Brunsviga zu sehen sein.

Das Stück kam 2014 in Göttingen zur deutschen Erstaufführung: Die Musiktheatergruppe „jetzt oder nie“ der IGS Franzsches Feld, unter der Leitung von Brandenburger/Goltermann, bringt es jetzt als dritte deutsche Theatergruppe auf die Bühne. In dem Stück lebt Tom in einer Kleinstadt am Mississippi mit seinem guten Freund Huckleberry Finn, den Freunden aus der Nachbarschaft, der frechen Tante Polly und seinem Stiefbruder Sid. Die Schule muss sein, aber viel spannender ist ein Friedhofsbesuch mit Huck und einer toten Katze, um Hucks Warzen zu beschwören. Doch aus dem Jungen-Abenteuer wird bitterer Ernst: Denn die beiden beobachten eine realen Mord. Und mehr noch – Die Vertuschung eines Mords. Beschuldigt wird Muff Potter, der stadtbekannte Trinker und väterliche Freund vieler angelnder Kinder. Was nun tun, mit diesem Wissen und der Wahrheit? Tom und Huck haben Angst, denn der Mörder ist Indianer Joe. Ein Mann mit dem nicht zu Spaßen ist, auch nicht zu reden – das konnten sie beobachten und erleben. Um sich nicht zu verraten, fliehen die beiden Freunde auf eine einsame Insel im Mississippi, wo sie wie Piraten leben wollen. In der Stadt werden sie vermisst und schließlich ihre Totenmesse gelesen. Aber, es gibt auch noch Becky , die Tochter des neuen Richters der Stadt, in die sich Tom verliebt hat. Als Muff Potter unschuldig gehenkt werden soll, entschließt sich Tom zu einer mutigen Tat: Der Aussage vor Gericht. Wird er Muff Potter retten können?

Ein Schauspiel mit Musik nach Mark Twain, Musik von Kurt Weill, Buch und Gesangstexte von John von Düffel. Die Aufführungen finden vom 3. bis zum 11. Februar täglich um 19:30 Uhr statt. Die Karten gibt es ab 5 Euro im Sekretariat der IGS Franzsches Feld, in der Brunsviga und an der Abendkasse zu kaufen.

Auch interessant