1. Dezember 2014
Kunst & Kultur

„Texte von außerordentlichen Menschen und Situationen“: Kopf & Kragen-Macher im Interview

Die Vorbereitungen zur nächsten Ausgabe laufen (v.l.): Finn Bostelmann, Sven Waida und Marcel Pollex im Gespräch. Foto: Rasmus Bell / oh.

Alle drei Monate treffen sich die Autoren Finn Bostelmann und Marcel Pollex und dem Pianisten Sven Waida in der Braunschweiger KaufBar, um ihre neuesten Texte zu lesen und Kompositionen zu spielen. Mit szene38 sprachen sie im Interview über ihre „Kopf & Kragen„-Lesebühne.

Wer und was steckt hinter der Veranstaltung „Kopf & Kragen“?
Bei „Kopf & Kragen“ lesen wir, Marcel Pollex und Finn Bostelmann unsere selbstgeschriebenen Texte. Man kann „Kopf & Kragen“ also als Lesebühne bezeichnen, was wohl auch der Grund dafür ist, dass man uns als Lesebühne bezeichnen kann. Im Gegensatz zu anderen Lesebühnen machen wir uns schon in der Zeit vor der nächsten Veranstaltung Gedanken wie wir diese aufziehen können, es gibt immer ein Gesamtkonzept. Und neben den Texten gibt es da noch einen musikalischen Teil. Den übernimmt Sven Waida, der hauptsächlich am Klavier, aber auch auf vielen anderen Instrumenten spielt. Im klassischen Fall wechseln sich Text und Musik ab, aber immer wieder kommt es auch vor, dass sich diese beiden Elemente überschneiden.

Wie ist es dazu gekommen?
Marcel und ich wohnen beide in Braunschweig und schreiben Texte, da war es nur eine Frage der Zeit, dass wir uns irgendwann begegnen. Und wir haben dann schnell erkannt, dass wir uns bei einer neuen Lesebühne wunderbar ergänzen könnten, und dass wir bei dieser Lesebühne auch noch eine musikalische Komponente gebrauchen könnten. Für die Musik fragten wir bei Sven an, der hatte Lust dabei mitzuwirken und so war „Kopf & Kragen“ geboren.

Ihr gastiert mit eurem Format in der KaufBar. Wieso habt ihr euch gerade für diese Location entschieden?
Die KaufBar hat diesen besonderen Charme. So etwas heimelig Gemütliches, aber gleichzeitig etwas merkwürdiges, spleeniges. Das passt sehr gut zu „Kopf & Kragen“.

Ihr präsentiert Texte und Kompositionen. Wovon handeln sie?
Die Texte handeln von außerordentlichen und äußerst ordentlichen Menschen, Situationen und…das halten wir uns sehr frei.

Am Freitag den 5. Dezember findet um 20:30 Uhr in der DRK KaufBar die bereits siebte Ausgabe statt. Weitere Informationen zur Lesebühne gibt es auf www.topfundschlagen.de.

Auch interessant