Schriftstellerinnen lesen am Valentinstag – Szene38
9. Februar 2016
Kunst & Kultur

Schriftstellerinnen lesen am Valentinstag

Drei Autorinnen präsentieren ihre Werke im Roten Saal.

Sie veröffentlichte bereits unzählige Romane und Krimis: Nina George. Am 14. Februar liest sie im Roten Saal. Foto: Maurice Kohl / © Nina George / oh.

Drei Schriftstellerinnen der Autorenvereinigung DELIA (Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen), Nina George, Kristina Steffan und Jeanine Krock, stellen am Valentinstag (Sonntag, 14. Februar) im Roten Saal aktuelle Texte vor und plaudern über die Liebe, das Leben und die Macht der Bücher.

Die mehrfach ausgezeichnete Publizistin (u.a. „New York Times Bestseller“) Nina George veröffentlichte bisher 25 Romane, Krimis, Science-Thriller sowie etwa 90 Kurzgeschichten und mehr als 600 Kolumnen. Sie arbeitet seit 1992 als freie Journalistin, Essayistin und Reporterin, als Textdozentin und Aktivistin für die Rechte der Autorinnen und Autoren, als politische Beraterin und als Rednerin. Nina George lebt und arbeitet in Berlin und in der Bretagne. Als Jean Bagnol schreibt sie mit ihrem Ehemann Jo Kramer die Commissaire-Mazan-Provence-Krimis. Ihr aktuelles Werk „Das Lavendelzimmer“ wurde in 33 Sprachen übersetzt.

Kristina Steffan liebt das Meer, weshalb es in ihren Büchern oft eine wichtige Rolle spielt. In ihrem heiteren Roman „Ach du liebes Glück“ erzählt sie von den Tücken des Landlebens, einer bissigen Gans und einem geheimnisvollen Hausgast mit sehr blauen Augen. Die Schriftstellerin und Mediatorin veröffentlicht auch unter dem Namen Kristina Günak. Sie lebt im Braunschweiger Land.

Die Braunschweiger Autorin Jeanine Krock führt durch die Veranstaltung und lädt zur Zeitreise ins Schottland des 18. Jahrhunderts ein. Die amüsant erzählte Liebesgeschichte „Wind der Zeiten“ unterhält mit atmosphärischen Details und stimmigen Landschaftsbildern. Jeanine Krock springt kurzfristig für Kiri Johansson ein.

Gestartet wird am Sonntag um 11 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro – Karten sind in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Informationen gibt es telefonisch unter 0531 70189317.

Auch interessant