Pop(p) in Poetry Slam – Szene38
11. Mai 2016
Kunst & Kultur

Pop(p) in Poetry Slam

Braunschweig erwartet Ende Mai den nächsten Abend voll Poesie

Foto: Archiv, Philipp Ziebart / oh.

Der nächste „Pop(p) in Poetry Slam“ steht vor der Tür und der Rote Saal in Braunschweig öffnet am Samstag, den 21. Mai, seine Türen für einen weiteren poetischen Abend.

Der „Pop(p) in Poetry Slam“ im Roten Saal ist Braunschweigs größte regelmäßige Live-Literaturveranstaltung und lädt alle Liebhaberinnen und Liebhaber von Wortwitz, Poesie und ABC-Alarm ein, sich Worte über Worte durch den Kopf gehen zu lassen. Wenn Performance-Poeten, Story-Teller, Lyriker und literarische Freestyler aus der gesamten Republik um die Gunst des Publikums werben, sind Ausdrucksstärke und Kreativität Trumpf. Wortgewand und unberechenbar: So lässt sich die Performance der Poeten wohl am besten beschreiben. Charmant moderiert von Dominik Bartels und organisiert von Patrick Schmitz, kann der Pop(p) in Poetry Slam ein Abend mit tiefen Gedanken oder lustigen Ideen werden.

Der Eintritt liegt bei 12 Euro, ermäßigte Tickets gibt es für 8 Euro.

Auch interessant