15. Januar 2015
Kunst & Kultur

Mach’s dir selbst: handmade-Messe im März

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Bei der handmade-Messe werden die Selbermacher fündig. Foto: MIX MAX / oh.

Do-it-Yourself, kurz DIY, ist auch bei Jüngeren immer beliebter. Unter allen Selbermachern ist handmade – die Ausstellung für kreatives Gestalten – bereits ein Begriff in der Region. Inzwischen zum 14. Mal können die Besucher vom 7. bis 8. März 2015 in der Stadthalle Braunschweig in eine Welt voller Materialien und selbstgemachter Produkte eintauchen. Die 180 Aussteller warten mit Stoffen, Knöpfen, Wolle, Garnen, Kurzwaren, Perlen, Schmuck, Mützen, Kleidung, Dekorationen, Postkarten und vieles mehr auf die Besucher.

Die Beliebtheit der handmade steigt stetig. Auch aus diesem Grund wird die Stadthalle am Samstag erstmals bereits ab 9 Uhr für das Publikum geöffnet. Mit den Tickets aus dem Vorverkauf besteht die Möglichkeit, den öffentlichen Nahverkehr kostenlos zu nutzen und somit auf die lästige Parkplatzsuche zu verzichten.

Ebenso das Workshop-Programm ist umfangreich. Die Besucher können in 25 unterschiedlichen Workshops und Vorführungen Paracord-Armbänder knüpfen, Blöcke mit Stoff beziehen, Lampenschirme anfertigen, Pinsel und Sprühdose schwingen oder die traditionelle Quilttechnik der Amischen Bevölkerung der USA kennenlernen.

Neben dem bunten Kreativprogramm der Händler warten einige Ausstellungshighlights auf die Besucher. Der ehemalige Raumausstatter Fritz Lutz hat für sich einen optimalen Zeitvertreib gefunden: aus alten Teppichmuster-Kollektionen macht er begehbare Kunst und fertigt einmalige Teppiche. Diese werden in einer Sonderausstellung während der handmade-Messe präsentiert und auf Wunsch individuell angefertigt.

Geöffnet ist die Messe am Samstag von 9 bis 18 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Eine Tageskarte gibt es für acht Euro, ermäßigt sechs. Weitere Infos: www.handmade-messe.info.

Auch interessant