„Let’s Burlesque“!

Die bunte Show aus Comedy, Akrobatik und Striptease kommt live nach Hannover.

Die Burlesque-Shows bieten eine bunte Mischung aus Comedy, Tanz, Akrobatik und Striptease. Foto: Hannover Concerts / Frank Widmann.

Show Me How You Burlesque!

Vergangenes Wochenende erst, am 26. und 27. Januar, zeigte der Privatsender ProSieben den Film „Burlesque“ mit Sängerin Christina Aguilera und Musikikone Cher in den Hauptrollen. Darin versucht Ali Sängerin zu werden werden. Um ihren Traum zu verwirklichen, zieht sie nach L.A. Dort jobbt sie als Cocktail-Kellnerin in einem alten Revuetheater – der Burlesque Lounge. Deren Besitzerin Tess ist Star ihrer eigenen Show. Die verführerischen, provokanten Kostüme und Choreographien faszinieren Ali. Schließlich schafft sie den Sprung von der Kellnerin zum Star und verhilft der Lounge und Tess mit ihrer einzigartigen Stimme und sexy Performance zu neuem Glanz und Erfolg. Anstatt auf den Bildschirmen könnt ihr eine solche Performance live erleben! Und zwar am 2. Februar in Hannover.

Throwback: Der Ursprung solcher Shows geht bis in die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts zurück. Foto: Hannover Concerts / Frank Widmann.

Let’s Burlesque!

Heiß, wild, ausgelassen: Alles ist möglich, wenn Evi & das Tier mit ihrer Band The Glanz auf der Bühne stehen. Die besondere Mischung aus Musik, Tanz, Artistik und einer gewissen Portion an Sinnlichkeit sorgt für die richtige Atmosphäre und Lebensfreude. Eine furiose Mischung aus Musik und Erotik mit einem gehörigen Schuss Wahnsinn. Große Kunst und einzigartiges Entertainment. Im Jahre 2008 haben sie mit Miss Evi’s Company die erste Burlesque-Show ins Rampenlicht renommierter Varieté-Bühnen nach Deutschland gebracht. Und mit ihrer neuen Show Let’s Burlesque! kreieren Evi & das Tier eine moderne Form der lasterhaften Vaudeville-Shows der 20er-Jahre. Flotter als Varieté, bunter als Kabarett, süffiger als Musiktheater. Und nun kommt die Live-Show in das Theater am Aegi. Seid dabei, wenn es ab 20 Uhr heißt Let’s Burlesque! Der Einlass ist ab 19 Uhr, die Tickets gibt es hier.

Ursprung und Anfänge

Der Ursprung der Burlesque liegt in britischen und französischen Travestie-Shows seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Frauen traten in Hosen auf, was aufreizend wirkte. Die moderne Bühnenshow entstand unter dem Einfluss der großen Pariser Varietétheater wie Moulin Rouge oder Folies Bergère. Die Burlesque bediente sich an den Sideshows der Zirkusse und entwickelte sich schließlich zu einer eigenständigen Gattung des Unterhaltungstheaters. Erste verbreitete Popularität erlangte sie als erotisches Entertainmentformat durch jene Wanderzirkusse und deren angedeuteten Striptease mit frechen Sprüchen. Diese Shows zielten auf ein einfaches Publikum und boten keine in sich geschlossene Handlung: lediglich ein hübsches Mädchen, das sich auszog, sowie etwas Glamour, Komik und Amüsement.

^