24. September 2018
Kunst & Kultur

Lego-Laune in Lutter

Lego-Fan-Gruppe lädt zur Ausstellung ein

Auch das Happy Rizzi Haus in Braunschweig wird wohl dabei sein. Foto: Lara Hann

Lego-Freaks, aufgepasst! Die Fan-Gruppe „Steineland Harz + Heide“ öffnet ihre Türen und lädt alle Gleichgesinnten ins Stadt- und Jugendhaus Königslutter ein. Am 13. und 14. Oktober zeigt das Team dort eine Ausstellung unter dem Motto „Bricks am Elm“.

Auf einer Fläche von rund 120 Quadratmetern wird es das ganze Wochenende dann verschiedene Fantasiewelten sowie Nachbauten und Sets zu sehen geben. Etwa 15 Aussteller sind dabei.

Elias zeigt den Dom

Der 13-jährige Elias ist stellt gerne Stadtbilder zusammen, wagt sich neuerdings aber auch an Auftragsarbeiten. Jetzt hat er den Dom von Königslutter nachgebaut. Sein Modell ist „nur“ 16 mal 18 Zentimeter groß, erinnert aber durchaus ans Original.

Wasser und Winter

Dass ein Nachbau auch größer geht, zeigen zwei Lego-Bauer aus Berlin. Jörn Biebl bringt sein Schloss auf der Pfaueninsel am Wannsee mit und Brian Ehlers präsentiert Rettungskräfte als „Maxi“-Figuren sowie eine Wasserwelt. Wasser spielt auch bei der Pirateninsel von Ingo Drews eine Rolle. Etwas gefrorener geht es bei Florian Kalsens beleuchteten Winterlandschaften zu.

Die Besucher können auch selber bauen, es wird eigens eine Bau-Ecke geben. Die Geschicklichkeit wird bei den Technic-Racern eine Rolle spielen. Auch ein Ausstellungs-Quiz ist geplant.

Geöffnet ist „Bricks am Elm“ am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 17 Uhr. Kinder bis elf Jahre haben freien Eintritt, alle anderen zahlen einen Euro.

Auch interessant