Leben in der „Ecosphere 2” – Szene38
21. Januar 2017
Kunst & Kultur

Leben in der „Ecosphere 2”

Lesung von T.C. Boyles „Die Terranauten” im C1 Cinema

Technologie und Ökologie vereint: Ein Mensch im Raumanzug, umgeben vom Grünen, ziert das Buchcover. Foto: Buchcover

Der US-amerikanische Schriftsteller Tom Coraghessan Boyle, kurz T.C. Boyle, entwickelt in seinem neuen Roman „Die Terranauten” ein humorvolles Science-Fiction-Szenario der Extraklasse. Dabei ist das gebotene Szenario gar nicht so utopisch, wie man zunächst vermutet. Es basiert nämlich auf einer wahren Geschichte.

Boyle greift auf das Konzept der Biosphäre 2, ein in sich geschlossenes Ökosystem in Arizona zurück. Wissenschaftler versuchen in den Neunzigern, Leben nachzubilden. Im Roman müssen 8 Bewohner zwei Jahre lang die „Ecosphere 2” bewohnen. Bedingung ist, das sie das Ökosystem unter keinen Umständen verlassen. Während die Sensationslust der Touristen und Medien kein Ende nimmt, verlieben sich zwei die zwei Bewohner Ramsay und Dawn ineinander. Kurz darauf wird Dawn schwanger. Die entscheidende Frage: Wird sie das Kind in der geschlossenen Sphäre austragen können?

Die Lesung findet am 17. Februar im C1 Cinema in Braunschweig, Lange Straße 60, statt. Die Lesung übernimmt Schauspielerin Fanny Staffa, während Margarete von Schwarzkopf den Abend moderiert. Der Eintritt kostet 18 Euro (ermäßigt 16 Euro).

Auch interessant