Lange Nacht der Literatur 2016 – Szene38
31. Oktober 2016
Kunst & Kultur

Lange Nacht der Literatur 2016

Renommierte Schriftsteller am 5. November zu Gast in Braunschweig

Im Kleinen Haus vom Staatstheater kann man die Schriftsteller live erleben. Foto: loewenstadt.de

Am Samstag, den 5. November, versammeln sich wieder die literarischen Größen bei der Langen Nacht der Literatur im Braunschweiger Staatstheater. Auf der Veranstaltung am Vorabend der Verleihung des Wilhelm Raabe-Preises lesen auch in diesem Jahr wieder preisgekrönte Autoren wie Henning Ahrens, Sabine Gruber, Andreas Maier, Thomas Melle u.v.m. aus ihren aktuellen Werken im Kleinen Haus.

Parallel kann das Publikum auf drei Bühnen in fünf Stunden die aktuelle deutschsprachige Literatur erleben. Hochkarätige Autorenlesungen, eine Podiumsdiskussion und eine Schauspielerlesung aus Theaterstücken der aktuellen Spielzeit stehen auf dem Programm. Das „Late-Night-Programm“ gestaltet Oliver Lück mit einer literarischen Reise durch Europa.

Die regulären Eintrittskarten für die Lange Nacht der Literatur sind bereits vergriffen. Für alle Veranstaltungen ab 19.50 Uhr gibt es an den Kassen des Staatstheaters noch Karten zum reduzierten Preis. Mit diesen Tickets kommt man zwar nicht mehr in die Auftaktlesung, erlebt aber trotzdem noch vier Stunden mit preisgekrönten Autoren im Kleinen Haus des Staatstheaters Braunschweig.

Weitere Informationen bei den Veranstaltern vom Literaturzentrum oder Staatstheater.

Auch interessant