Landeier bis Liebeskranke – Szene38
4. Juli 2016
Kunst & Kultur

Landeier bis Liebeskranke

Best-of-Lesung mit Holger Reichard und Karsten Weyershausen.

Für lyrische Überraschungen gut: Das Duo Weyershausen & Reichard. Foto: Stefanie Brandenburg / oh.

Holger Reichard und Karsten Weyershausen setzen sich in ihren Büchern mit den Eigenheiten des Lebens auseinander: Männer in den Wechseljahren, Landeier und Städter, Berufsjugendliche und Liebeskranke. Bei der ersten Best-of-Lesung erleben Kulturfreunde am Samstag den 16. Juli im Helmstedter Kulturcafé Pferdestall einen Querschnitt aus dem literarischen Wirken der beiden.

„Reichard und Weyershausen halten keine Autorenlesung, bei der das Publikum nur passiv zuhört. Ganz locker und beiläufig unterhalten sie sich und ihre Zuhörer mit ihren Betrachtungen und überlegen, wem es wohl noch schlechter geht als ihnen“, beschreibt etwa der Weser-Kurier einen Abend mit den zwei vielseitigen Autoren. Karsten Weyershausen, Jahrgang 1963, arbeitet als freier Autor und Illustrator. Er veröffentlichte in verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, ist an diversen Ausstellungen beteiligt. Bekannt wurde er durch die tägliche Cartoonserie „Weyershausens wunderbare Welt“. Zu seinen Veröffentlichungen zählen: „Das Astrid-Lindgren-Lexikon“, „Schade, dass Du endlich weg bist“, „111 Gründe, erwachsen zu werden“, „Kerle im Klimakterium“, „Stadt. Land. Flucht“.

„111 Gründe, sich selbst zu lieben“

Holger Reichard arbeitet als freier Autor und Webgestalter – viele Jahre war er als Buchhersteller und Werbetexter tätig. Im Internet betreute er zehn Jahre lang die deutsche Website des US-Schriftstellers T.C. Boyle, außerdem war er Mitglied des Braunschweiger Lesebühnen-Ensembles „Bumsdorfer Auslese“. Er brachte Werke heraus wie „Das Lexikon der prominenten Selbstmörder“, „111 Gründe, sich selbst zu lieben“ sowie „Eintracht und Zwietracht. Braunschweiger Geschichten“.

Tickets für den Abend gibt es für 7, ermäßigt 4 Euro. Beginn ist um 20 Uhr. Weitere Informationen unter www.pferdestall-helmstedt.de.

 

Auch interessant