Katrin Bauerfeind bei den Lesetagen im Hallenbad Wolfsburg

Die Bestsellerautorin und Moderatorin bringt gesammeltes Halbwissen plus Geschichten und Gags nach Wolfsburg

Katrin Bauerfeind beleuchtet in ihrem Programm die Liebe in all ihren Facetten. Und sie fragt, warum Mädchen lieber Topmodel als Nobelpreisträgerin werden wollen. Foto: Undercover

Ihre tägliche Internet-Sendung „Ehrensenf“ hat sie im Jahr 2005 populär gemacht. Ab 2009 war sie zwei Jahre lang Teil des Teams von Chef-Zyniker Harald Schmidt. Von 2014 bis 2016 war sie mit der Sendung „Bauerfeind assistiert“ zu sehen, in der ich Prominente einen Tag lang begleitete. Danach kamen „Bauerfeind recherchiert“ für den MDR und aktuell „Bauerfeind – Die Show zur Frau!“

Katrin Bauernfeinds Motto lautet: „Alles kann, Liebe muss“. Foto: Undercover

„Geschichten vom schönen Scheitern“

Katrin Bauerfeind, die US-Late-Night-Ikone David Letterman mag, ist ziemlich umtriebig im Fernsehen, hätte aber schon längst eine eigene wöchentliche Show verdient. Wer kann heute denn noch Dauernervensägen wie Joko, Klaas, Elton & Co. mit ihren infantilen Gameshows zur Prime-Time ertragen? Richtig: Kaum jemand. Es ist höchste Zeit für Bauerfeind!

Mittlerweile hat die 36-Jährige drei Bestseller geschrieben. „Mir fehlt ein Tag zwischen Sonntag und Montag – Geschichten vom schönen Scheitern“, „Hinten sind Rezepte drin – Geschichten, die Männern nie passieren würden“ und aktuell „Alles kann, Liebe muss – Geschichten aus der Herzregion“ heißen diese. Aus diesen Büchern hat sie ihr erstes Stand-up-Programm extrahiert, und mit diesem ist sie bereits in ganz Deutschland zu erleben gewesen.

„Alles kann, Liebe muss“.

So soll es auch im Jahr 2019 weitergehen. Frei nach dem Motto: „Alles kann, Liebe muss“. Denn um die geht’s im Programm von Katrin Bauerfeind. Die Liebe. In all ihren Facetten. Es geht aber zum Beispiel auch um die Frage, worüber man in Zeiten politischer Korrektheit noch lachen darf. Und ob nicht nach wie vor jeder das Recht hat, verarscht zu werden. Es geht außerdem um den zunehmenden Erfolg von Verschwörungstheorien, aber auch die rasanten Zunahme von Ängsten und Macken bei uns allen. Und die Frage warum Mädchen lieber Topmodel als Nobelpreisträgerin werden wollen. Am Dienstag, 5. November 2019, 20:00 Uhr, kann man Katrin Bauerfeind im Rahmen der „Lesetage im Hallenbad“ in Wolfsburg erleben.

^