27. Februar 2015
Kunst & Kultur

Freitag, der 13.: Horror-Nacht im Delphin-Palast

Möchte man nicht nachts begegenen: "Frankenstein's Army" zeigt Horror-Trash der Extraklasse. Foto: Veranstalter / oh.

Es ist wieder soweit: Mit Freitag dem 13. März steht die nächste gruselige Nacht im Wolfsburger Delphin-Palast an. In der zweiten „Horror-Nacht 2015“ sucht etwa Freddy Krueger die Kinder in ihren Träumen heim, deren Eltern aus der Elm Street aus ihm einst eine lebende Fackel machten. Wes Cravens Meilenstein des Slasherfilms „Nightmare – Mörderische Träume“ von 1984 punktet mit Ernsthaftigkeit, der bärenstarken Hauptdarstellerin Heather Langenkamp und einem überragenden Soundtrack. Das Ergebnis ist einer bedeutendsten Horrorfilme aller Zeiten. „Frankenstein’s Army“ aus 2013 ist der Gewinner des Publikumsvotings vom Delphin-Palast. Eingebettet im Found Footage-Gewand überrascht diese tschechisch-niederländische Machwerk-Perle durch effektive Kameraarbeit und kreatives Creature-Design, irgendwo angesiedelt zwischen „Return to Castle Wolfenstein“ und hippem Steampunk.

Schrill wird es um 23 Uhr. Sam Raimis Kultfilm aus dem Jahr 1987 „Tanz der Teufel II – Jetzt wird noch mehr getanzt“ ist Remake und Sequel zugleich und präsentiert Bruce Campbell einmal mehr in Bestform. Raimi reicherte seinen Dämonentanz mit Over-the-Top-Slapstick im Stile der Three Stooges an und erschuf damit ein zeitloses Vorzeigewerk des Fun-Splatters. Der ganze Wald lebt…

Um 1 Uhr läutet die Horror-Nacht das Finale mit der britischen Fortsetzung „The Descent 2 – Die Jagd geht weiter“ aus dem Jahr 2009 ein, die direkt am Ende des Erstlings einsetzt. Mehr Kreaturen, weniger Shutter-Effekte und noch mehr Splatter sind die Zutaten dieses spannenden Sequels, welches übrigens zum ersten Mal in Deutschland im Kino zu sehen sein wird.

In den Pausen bietet sich für die Gäste die Gelegenheit, sich mit Kaffee, Energy Drinks oder Würstchen zu stärken (Hinwies: Nicht im Ticketpreis enthalten). Das Kombiticket für alle vier Filme kostet 20 Euro im Vorverkauf. Reservierte Tickets müssen bis 18:30 Uhr am Veranstaltungstag abgeholt werden. Einzelzickets sind für je sechs Euro an der Abendkasse zu haben.

Der Saal wird ab 18 Uhr geöffnet sein, ab 19 Uhr beginnt die Veranstaltung und somit der erste Film „Nightmare – Mörderische Träume“. Werbung vorab gibt es nicht, pünktliches Erscheinen wird empfohlen. Das Paket ist für Personen ab 18 Jahren erhältlich, der erste Film des Abends ist ab 16 Jahren. Details: www.facebook.com/horrornacht.delphinpalast.

Der Trailer zur Horror-Nacht

Auch interessant