Ein riesiger Sprung für die Menschheit

50 Jahre Mondlandung wird im Planetarium Wolfsburg zelebriert

600 Millionen Menschen sahen live im Fernsehen, wie vor 50 Jahren die Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin den Erdtrabanten betraten. Foto: Wikilmages/Pixabay

Am 20. Juli 1969 betraten mit den amerikanischen Astronauten Neil Armstrong und Buzz Aldrin zum ersten Mal Menschen den Mond. Ein lang gehegter Traum der Menschheit ging mit der Apollo 11 Mission endlich in Erfüllung.

Rund 600 Millionen Menschen sahen die erste bemannte Mondlandung

Auf der ganzen Welt saßen Menschen gebannt auf dem Sofa und schauten sich die Live-Fernsehübertragung der Mondlandung an. Geschätzte 600 Millionen Menschen verfolgten die historische erste bemannte Mondlandung – in Deutschland übertrugen ARD und ZDF das Jahrhundertereignis in Sondersendungen. Auch das Radio übertrug live, als Neil Armstrong seine berühmten Worte sagte: „That’s one small step for man, one giant leap for mankind“ – auf Deutsch: „Das ist ein kleiner Schritt für Menschen, ein riesiger Sprung für die Menschheit“.
Übrigens wollen die USA bis zum Jahr 2024 wieder auf dem Mond landen. Dafür soll die Nasa alleine im Jahr 2020 eine Budgeterhöhung von 1,6 Milliarden Dollar erhalten.

Meteoroiden schlagen in unterschiedlicher Größe ohne Abbremsung auf der Mondoberfläche ein. Weite Areale davon sind mit einer mehreren Meter dicken Schicht aus „Monderde“ bedeckt. Foto: Pixabay

 

Das Planetarium Wolfsburg feiert das historische Jubiläum

In unserer Region gibt es wohl kaum einen passenderen Ort als das größte Planetarium Niedersachsens, um das historische Jubiläum angemessen zu zelebrieren. Das vielfältige Programm startet bereits am Dienstag, den 16. Juli (mit dem mit dem Start der Saturn-V-Rakete) mit einer Live-Beobachtung der partiellen Mondfinsternis.
Dr. René Laufer,  ein Wissenschaftler der Baylor Universität Texas referiert am 17. Juli zum aktuellen Thema „Die nächsten 50 Jahre – 50 Flaggen auf dem Mond?“.
Ein kostenloses Familienfest, am 20. Juli, dem eigentlichen Tag der Landung der Apollo-11-Astronauten, bildet den Abschluss. Ab 14.30 Uhr gibt es für kleine und große Besucher ein abwechslungsreiches Programm in und außerhalb der Sternenkuppel. Zudem kann man nicht nur in der Aktionswoche, sondern bis zum Ende der Sommerferien, einem Mond-Meteoriten, ein echtes „Fleckchen Mond“, im Foyer des Planetariums besichtigen.

^