Kükenalarm in Braunschweig

Im Staatlichen Naturhistorischen Museum schlüpft ein Küken nach dem anderen.

Es ist so weit: Die kleinen Küken erblicken das Licht der Welt. Foto: Staatliches Naturhistorisches Museum.

Braunschweiger Osterküken

Es ist wieder so weit: Das Staatliche Naturhistorische Museum in Braunschweig präsentiert ein weiteres Mal die beliebte Ausstellung „Osterküken“. Das heißt: Küken im Sinne von echten Küken. Hierbei handelt es sich um eine sich jährlich wiederholende Veranstaltung des Braunschweiger Museums anlässlich des Osterfestes. Der schlüpfende Nachwuchs lockt Groß und Klein an. Doch insbesondere für Schulklassen oder ähnliches ist die Ausstellung ein beliebtes Ausflugsziel.

Besucherinnen und Besucher konnten die Eier bisher beim Brüten, ab jetzt beim Schlüpfen und Wachsen beobachten. Ab dem 26. März wurden die Küken in einem speziellen elektrischen Schau-Brutapparat bei kontinuierlichen 37-38 °C erbrütet. Und nach ungefähr drei Wochen Brutzeit können die ersten Küken erwartete werden.

Aus Ei mach‘ Vogel

Auch in diesem Jahr schlüpfen erneut verschiedene Arten von Vögel in der Löwenstadt. Dazu zählen sogenannte „Ostfriesische Möwen“, „Sulmtaler“, „Mechelner“, „Sundheimer“ und „Seidenhuhn-Orpington-Hybride“. Hierbei handelt es sich um ein breites Spektrum an Hühnerrassen.

Daneben gibt die diesjährige kleine Begleitausstellung einen Einblick in die Vielfalt der bei uns heimischen und typischen Hühnerverwandten. Zudem bietet die Ausstellung wie jedes Jahr Informationen und Erläuterungen zum Verlauf und bietet somit einen Einblick in den Vorgang der künstlichen Brut.

Die Ausstellung findet vom 16. bis 28. April 2019 statt. Hierbei gelten zum einen die regulären Öffnungszeiten des Naturhistorischen Museums:

  • Dienstag bis Sonntag, von 9 bis 17 Uhr
  • Mittwoch, von 9 bis 19 Uhr

Zu Ostern und den entsprechenden Feiertagen gelten allerdings folgende extra Sonderöffnungszeiten:

  • Karfreitag, von 9 bis 17 Uhr
  • Karsamstag, von 9 bis 17 Uhr
  • Ostersonntag, von 9 bis 17 Uhr
  • Ostermontag, von 9 bis 17 Uhr
^