15.000 Kilometer quer durch New York – Szene38
1. Februar 2020
Kino

15.000 Kilometer quer durch New York

Stadtläufer Matt Green lief acht Jahre lang – die Film-Doku „New York – Die Welt vor deinen Füßen“ zeigt im März seine Erlebnisse

Matt Green blickt auf New York: Zu den legendären Wahrzeichen Manhattans gehören Wolkenkratzer wie das Empire State Building oder der weitläufige Central Park. Foto: Happy Entertainment

Braunschweig wächst. Die Einwohnerzahl ist im vergangenen Jahr um 1.165 Einwohner auf 251.551 gestiegen. Das ergab die Auswertung des städtischen Melderegisters zum 31. Dezember 2019. Doch was ist Braunschweig, unsere gesamte Region, schon gegen New York? In der Stadt an der Mündung des Hudson River leben circa 8,623 Millionen Menschen auf 783,8 km² Fläche.

Ein Mammut-Weltstadt-Laufprojekt

Es gibt circa 15.000 Kilometer an Straßen und Wegen in New York City – und die hat Matt Green alle erkundet!  Zu Fuß. Seit dem Jahr 2012. Ein Mammut-Laufprojekt. Ein kleine Lebens(l)aufgabe. Die Distanz, die er abgelaufen hat, entspricht ungefähr der Entfernung zwischen Deutschland und Australien. „Es ist der perfekte Weg die Welt zu erkunden“, verkündet Matt Green. Für seine Mission hat der leidenschaftliche Weltstadt-Läufer fast alles aufgegeben – seinen Job als Ingenieur, seine Beziehung, selbst seine Wohnung. Was macht es mit einem, wenn man acht Jahre zu Fuß in der eigenen Stadt unterwegs ist?

Wundervolle, wahnsinnige und wilde Wolkenkratzer-Metropole

Die Antwort gibt der Dokumentarfilm „New York – Die Welt vor deinen Füßen“, der am 12. März 2020 in die Kinos kommt. Matt Green hat diese wundervolle, wahnsinnige und wilde Wolkenkratzer-Metropole auf eine Weise erkundet, wie noch niemand vor ihm. Mit kleinem Besitz, aber großer Aufmerksamkeit für Menschen und Momente. „Ich finde in den einfachen Dingen des Lebens die größte Zufriedenheit“, sagt der sympathische Matt.

Ein-Mann-Filmteam mit Minimalausrüstung

Dokumentarfilmer Jeremy Workman („Magical Universe“) begleitete Matt auf seiner Wanderung. Als Ein-Mann-Filmteam mit Minimalausrüstung. Alles Weitere – die Begegnungen mit Anwohnern und Passanten, Entdeckungen am Wegesrand, das Wetter – blieb dem Zufall überlassen. Als ausführender Produzent fungiert der Schauspieler – und gebürtige New Yorker – Jesse Eisenberg („The  Social Network“). Ein Dokumentarfilm, der ganz nah dran ist an der legendären Metropole und den Menschen, die diese bevölkern und lebendig halten.

Auch interessant