Happy Birthday news38.de! – Szene38
3. Mai 2017
Szene-News

Happy Birthday news38.de!

Das Online-Nachrichtenportal news38.de feiert sein einjähriges Bestehen. Im Interview erzählt der Redaktionsleiter Siegfried Denzel, warum news38 so erfolgreich ist

Head of Content Siegfried Denzel. Foto: Holger Isermann

Siegfried, news38.de ging am 3. Mai 2016 online. Was habt ihr bisher erreicht?
Innerhalb eines Jahres konnten wir circa 73.000 Facebook-Likes erreichen. Auf diese Zahl sind wir natürlich sehr stolz! Wir haben inzwischen mehr als eine Million Seitenaufrufe monatlich und das ist auch für uns ein Zeichen, dass der Markt auf so ein Onlineportal wie news38 gewartet hat. Ich denke, dass news38 so erfolgreich ist, weil wir unsere Leser mit kurzen, knackigen Nachrichten aus der Region und der Welt beliefern. Von den Usern bekommen wir auch ständig Feedback: „Toll, dass es sowas in der Region gibt“ lesen wir öfters. Klar bekommen wir ab und an Kritik: Insbesondere, wenn wir überregionale Themen auf unserem Portal bespielen, wird gesagt „wir wollen nur regionale news“, aber gerade die Mischung macht das Konzept doch so erfolgreich. Im Fokus stehen die regionalen Meldungen und die überregionalen Berichterstattungen sind FÜR die Leser in der Region interessant.

Hast du mit diesem Erfolg gerechnet?
Als Optimist habe ich natürlich damit gerechnet. Wir sind fest in den Köpfen unserer Leser verankert lacht. Ein Beispiel: Wir bekommen immer mehr Tipps und Hinweise von unseren Usern. Ein news38-Leser hatte einen Unfall spät am Samstagabend in Braunschweig bemerkt und hat uns sofort kontaktiert – hätte uns der User nicht darauf aufmerksam gemacht, hätten wir entweder gar nichts von der Sache mitbekommen oder erst relativ spät.

Ihr nehmt die Hinweise der User auch ernst?
Wir sind kein abgehobenes Medium, sondern sind auf derselben Augenhöhe mit den Leuten. Wenn die Nutzer auch merken, dass ihre Hinweise ernst genommen werden, ist das für sie auch nur ein weiterer Ansporn, uns zu kontaktieren.

Welcher Beitrag hat die meisten Leute erreicht?
Der reichweitenstärkste Beitrag war der Bericht „Feuerteufel in Wolfenbüttel – Millionenschaden am Ärztehaus“, dicht gefolgt von der „Hochzeitsgesellschaft blockiert A2“ und der Eröffnung des Jolly Time.

Wie zufrieden bist du mit deinem Team?
Sehr zufrieden. Ich hatte noch nie ein Team, dass so an einem Strang zieht und mitmacht. Natürlich ist es auch eine ganz tolle Chance, ein Projekt von Null aufzubauen. Wir sehen alle news38.de als unser „Baby“. Wir haben es auch geschafft, dass wir jeden Monat steigende Reichweiten haben.

Die Gesichter hinter news38 (v.l.n.r.): Julia Gresförder, Siegfried Denzel, Christopher Kulling, Mareike van Gerpen, Fabien Tronnier, Leonie Steger. Foto: Holger Isermann

Ist in der Redaktion mal ein Patzer passiert?
Hm, da gibt es eine Sache, die nicht ganz so toll war. Das war der Abend des 19. Dezembers. Wir wollten im Team einen Ausflug zum Weihnachtsmarkt machen. Durch die Schichten ist es natürlich schwer, Zeit zu finden für eine Feier, deswegen haben wir einige Meldungen vorbereitet und sind gegen 20 Uhr auf dem Weihnachtsmarkt gewesen. Dann kamen die Meldungen über den Anschlag auf dem Berliner Weihnachtsmarkt. Es gab von allen Seiten Pushnachrichten, nur nicht von news38.

Was muss ein news38 Reporter mitbringen?
Definitiv Neugier. Zudem muss man für schnelle Informationen brennen. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, ist das eine gute Basis. Den Rest kann man lernen.

Wie sieht die news38-Leserschaft aus?
Die Hauptzielgruppe ist zwischen 18 und 34 Jahre alt. Recht jung im Vergleich zu Tageszeitungen. Die news38-Facebookfans sind zudem sehr kommunikationsfreudig und kommentieren fleißig unsere Beiträge.

Bekommt ihr auch unangemessene Kommentare?
Ja. Ich kann es aber nicht mit anderen Portalen vergleichen. Wir versuchen Hetze, Beleidigungen und so weiter zu löschen. Wir wollen zwar auch Meinungen, aber wenn das unsere Regeln verletzt, müssen wir leider die Nutzer sperren. Die werden uns zwar nicht weiterempfehlen, aber wir wollen die Community rein halten. Wir wollen Kritik, aber der Ton macht die Musik.

Wie sieht du die Zukunft von news38.de aus?
Ich wünsche mir eine weitere gute Entwicklung. Wir wollen 2017 noch erheblich zulegen, was Bewegtbilder angeht. Wir hoffen, dass die Leser und User weiter bei uns bleiben und weiter Kritik und Hinweise bekommen wie im letzten Jahr.

Was macht ihr, wenn ihr die 100.000 Facebookfan-Marke geknackt habt?
Die 100.000 schaffen wir sicherlich noch dieses Jahr. Vielleicht gebe ich ja einen Kuchen aus lacht

Auch interessant