Goodbye Wegwarte Lucklum: Die letzten Partys

Ab dem 13. Oktober heißt es "Ende im Gelände". Das Wirtshaus hat bereits geschlossen.

Ab dem 13. Oktober schließt die Wegwarte ihre Pforten. Dann heißt es erstmal "Ende im Gelände". Das schreit doch nach einer Abschiedsfeier! Foto: facebook / Wirtshaus Wegwarte

Ab dem 13. Oktober schließt die Wegwarte ihre Pforten. Dann heißt es erstmal "Ende im Gelände". Das schreit doch nach einer Abschiedsfeier! Foto: facebook / Wirtshaus Wegwarte

Fans und Freunde der Wegwarte müssen nun stark sein. Denn das Wirtshaus Wegwarte im Wolfenbütteler Lucklum verabschiedet sich. „Zum 15. Oktober läuft der Pachtvertrag der Wegwarte aus, wir schließen dann“, so Geschäftsführerin Christina Goedecke.

Doch Entwarnung: Die Schließung dauert lediglich nur bis zur großen Wiedereröffnung an. „Nach einer Renovierungsphase bis voraussichtlich Anfang des Jahres werden wir weiterhin diverse Tanzveranstaltungen und Konzerte in den Räumlichkeiten durchführen“, führt Goedecke weiter aus. zu verdanken sei das vor allem dem neu gegründeten Kulturverein „WegArt“. Dieser organisiere und fördere Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen in Lucklum und innerhalb der Region.

20 Jahre Wegwarte Lucklum

Sicher ist aber, dass die Wegwarte (in ihrer jetzigen Form) ab 13. Oktober 2019 ihre Türen bis auf weiteres schließt. Dann heißt es erstmal „Ende im Gelände“. Das schreit doch nach einer Abschiedsfeier! „Grund genug mit euch und einem umfangreichen Party- und Konzertprogramm ausgiebig ’20 Jahre Wegwarte Lucklum‘ zu feiern“, schreibt das Team auf der Webiste. Und folgende Partys sind vorerst die letzten:

Freitag, 11. Oktober (HEUTE!)

20 Jahre Wegwarte: Tanzparty mit Musik aus den 70er- bis 2019er-Jahren

Samstag, 12. Oktober (MORGEN!)

20 Jahre Wegwarte: Tanzparty mit Musik aus den 80er- bis 2020er-Jahren

Das Wirtshaus

Das Wirtshaus schloss seine Pforten bereits Ende letzten Monats, am 29. September 2019. Allerdings soll das gastronomische Konzept unter der Federführung des EventGuts zeitnah fortgesetzt werden: „Die weitere gastronomische Gestaltung obliegt der Güterverwaltung Reinau“, schreibt Christina Goedecke. Weitere und genauere Infos gibt das Team auf der Website bekannt.

Alle weiteren Infos findet ihr >>HIER<< auf der Website der Location. Und auch >>HIER<< auf der Facebook-Seite der Gaststätte erhaltet ihr einige News.

Rückblick

Laut Statement auf der Homepage gab es in der Vergangenheit Unstimmigkeit in Sachen zukünftige Weiterführung. „Wir haben unsere Konflikte mit der Gutsverwaltung Reinau (Rittergut Lucklum) in der Mediation am 26. und 27.08.19 geklärt und haben sehr konkrete Vereinbarungen für die Zukunft der Wegwarte auf dem Rittergut Lucklum entwickelt, die wir in Ruhe überprüfen und konkretisieren werden.“

^