Rammstein: Rekordstart des Jahrtausends – Szene38
27. Mai 2019
Film & Musik

Rammstein: Rekordstart des Jahrtausends

„Rammstein“ von Till Lindemann & Co. ist erfolgreichster Bandstart in über 1.000 Jahren.

Foto: Rammstein / Olaf Heine

Rammstein sprengt Rekorde

Dieses Album sprengt alle Dimensionen: Mit ihrem neuen Studiowerk „Rammstein“ haben Till Lindemann & Co. innerhalb der ersten Woche alleine in Deutschland bereits über 260.000 Exemplare abgesetzt. Das ist bisher der erfolgreichste Start einer Band – und das in diesem Jahrtausend. Rammstein erobern damit auf Anhieb die Spitze der Offiziellen Deutschen Charts. Mit zehn Nummer-Eins-Alben zieht die Band nun mit den Toten Hosen sowie den Böhsen Onkelz gleich.

Mehr dazu:

Insgesamt acht weitere Alben der Erfolgsband entern die Top 100. Dazu zählen unter anderem der Konzertmitschnitt „Rammstein: Paris“, der es insgesamt auf den zwölften Platz schaffte, sowie der Studio-Vorgänger „Liebe ist für alle da“, der Platz 19 erreichte. Dazu können sich sämtliche elf Lieder der aktuellen Platte platzieren. Neben „Deutschland“ auf der Neun kommen „Zeig dich“ auf Platz 13 und „Ausländer“ auf dem 16. Platz am besten an.

Rammstein haben es geschafft: Sie sichern sich die Chartspitze. Foto: Archiv.

Wer die Jungs live erleben möchte, sollte ihre große Stadion-Tour nicht verpassen. Am 2. Juli gastiert die Band in Niedersachsens Hauptstadt Hannover. Erst vor Kurzem gab Rammstein bekannt: „Wir freuen uns sehr, das Duo Jatekok als Special Guest für die kommende Stadion Tour anzukündigen! Sie werden das Rammstein Album „Klavier” vierhändig auf zwei Pianos spielen“, heißt es auf der Website.

Außerdem:

Ein überraschender Neueinstieg ist die US-amerikanische Indie-Rock-Band The National mit ihrem achten Album „I Am Easy To Find“. Auf der Drei ist Schlager-Ikone Andrea Berg mit „Mosaik“, die vierte Platzierung behält „CB6“, das sechste Album von Deutsch-Rapper Capital Bra. US-Sängerin und Shooting Star Billie Eilish klettert währenddessen von der Zehn auf die Fünf.

Single-Charts mit weiterem Rekord

Neue Spitzenreiter in der Single-Auswertung sind die Rapper Samra und Capital Bra mit ihrem neuen Hit „Wieder Lila“. Für „den Bra“ ist es der nunmehr 13. Nummer-Eins-Hit. Somit hat niemand in der Geschichte der Offiziellen Deutschen Charts öfter die Spitze angeführt, als er. Das Podium komplettieren außerdem Juju feat. Henning May mit „Vermissen“ und „Old Town Road” von Lil Nas X. Das Star-Duo Justin Bieber und Ed Sheeran müssen Platz machen, „I Don’t Care“ rutscht folglich auf die Vier. Und „Nautilus“ von Rapper Shindy rundet die Top 5 ab.

Auch interessant