Mörderische Hitze – Szene38
5. Juli 2020
Film & Musik

Mörderische Hitze

Neue Fernsehserien auf Blu-ray und DVD im Check: „Death in Paradise“, „The Mallorca Files“, „Spides“, „Warten auf’n Bus“, „Luther – Staffel 5“

So sehen karibische Fernsehserien-Urlaubsträume aus: Camille (Sara Martins) ermittelt (mit DI Humphrey Goodman) in „Death in Paradise“ am Meer. Foto: edel.motion

Dieser Sommer wird heiß, heiß, Baby. Und mörderisch dazu. Aber auch düster-abgründig und zuweilen witzig-lakonisch. Zumindest versprechen das diverse aktuelle Serien, die auf Blu-ray und DVD erhältlich sind. Wir stellen euch einige vor. Viel Spaß und Film ab!

„Death in Paradise Collectors Box 2“

Dieses Jahr wird’s wohl nichts mit einem entspannten Urlaub in der Karibik. Wegen anhaltender Corona-Maßnahmen muss man sich den Spaß aber nicht verderben lassen. Weißen Sand, kristallklares Wasser und karibische Strände kann man sich nämlich auch gemütlich zu Hause auf dem Flachbildfernseher angucken. Erste Wahl: Die „Death in Paradise Collectors Box 2“ (edel.motion). Diese verspricht bewährt entspannten Krimi-Rätzel-Spaß an einer atemberaubenden Location. Saint-Marie bildet das Bilderbuch-Urlaubsparadies, in dem DI Humphrey Goodman (Kris Marshall) zahlreich knifflige Mordfälle lösen muss. Satte 1.248 Minuten Entspannung warten auf den Zuschauer. Das reicht glatt für eine Urlaubswoche. Am besten mit einem bunten Drink mit Schirmchen darin genießen.

„The Mallorca Files – Staffel 1“

Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie erholten sich Mitte Juni wieder Urlauber aus Deutschland auf der Mittelmeerinsel Mallorca. Ein mit 189 Passagieren voll besetzter Tui-Flug aus Düsseldorf landete auf dem Flughafen Son San Joan von Palma de Mallorca. Die Rückmeldungen der sonnenhungrigen deutschen „Test-Touristen“ reichten von genervt (über zahlreiche Corona-Maßnahmen) bis hin zu begeistert (Viel Platz und Ruhe). Wer sich den Ballermann in S’Arenal, die britische Hochburg Magaluf oder auch entspanntere Ecken der schönen Insel nicht antun möchte, bleibt einfach auf dem Sofa sitzen. Und kann trotzdem deutsch-britischen Urlaubsgefühlen frönen. Die ZDF Neo-Fernsehserie „The Mallorca Files“ (Polyband) macht es möglich. Im Mittelpunkt: Die korrekte Engländerin Miranda Blake (Elen Rhys) und der Münchener Lebemann Max Winter (Julian Looman). Ihr Auftrag: Knifflige Fälle in der mallorquinischen High Society lösen. Dem dynamischen Duo guckt man gerne zu, wie sie in stilvoller Umgebung und stimmungsvoller Atmosphäre ermitteln. Locker-lässige Krimi-Unterhaltung die warm-sonnige Balerareninsel-Träume weckt…

„Warten auf’n Bus“

In dieser TV-Serie machen sich zwei skurrile Loser-Typen lieber ein Bier auf. Oder zwei. An einer Endhaltestelle irgendwo in Brandenburg. Hannes (Ronald Zehrfeld) und sein schnauzbärtiger Kumpel Ralle (Felix Kramer) warten nämlich auf den Bus. Zwei Frühinvaliden und Langzeitarbeitslose. Gebeutelt und getreten vom Leben. Zusammen sinnieren die End-Vierziger über alles was so anfällt und ihnen einfällt, was war und sein wird. Zu verlieren haben sie nichts mehr, zu erzählen haben sie aber viel. „Ein verdammtes altes Ehepaar“, das sich zu großer, lakonischer Sprach- und Darstellungskunst aufschwingt. Die achtteilige Serie „Warten auf’n Bus“ (RBB) ist ein wenig wie „Dittsche“ mit Bushaltestelle. Aber viel besser. Merke: „Philosophie ist kein Pausensnack“. Eine Busfahrerin Kathrin (Jördis Triebel) und der struppige Hund Maik spielen auch noch mit.

„Spides“

Achtung, in Berlin sind Aliens unterwegs! Eigentlich hat man das ja schon immer gewusst, dass in Deutschlands-Hipster-Hochburg einiges anders läuft. In „Spides“, einer vom Fernseh-Sender SyFy produzierten deutschen Science-Fiction-Mystery-Serie, wird die (Party-)Hauptstadt zum Schauplatz einer düsteren Verschwörung. Im Club Rapture wird eine neue synthetische Droge namens „Blis“ konsumiert. Auch Nora (Rosabell Laurenti Sellers aus „Game of Thrones“), eine junge Frau aus Berlin, träufelt sich etwas in die Augen, die dann lila aufleuchten. Das Problem: Sie erwacht nach der Einnahme aus dem Koma und hat keine Erinnerung mehr an ihr früheres Leben. Weitere Teenager werden vermisst – die ungleichen Cops David Leonhart (Falk Hentschel) und Nique Navar (Florence Kasumba) ermitteln. Und auch Nora will verstehen und beginnt eine unglaubliche Verschwörung (von insektoiden Körperdieben) aufzudecken. „Spides“ ist dynamisch, stylish gefilmt, aber vor allen aus zahlreichen bekannten Sci-Fi- und Horror-Versatzstücken der Filmgeschichte zusammengesetzt. Da können auch gute Darsteller wie zum Beispiel Noras Eltern Helen (Désirée Nosbusch) und Ron (Francis Fulton-Smith) wenig retten. Genre-Fans sollten dennoch zusteigen und auf einen lila „Spides“-Trip gehen.

London calling: DCI John Luther (Idris Elba) ist wieder im blutigen Einsatz. Foto: BBC/Polyband

„Luther – Staffel 5“

Cool, cooler, Luther. Für die Titelrolle des smart-scharfsinnigen Cops in der gleichnamigen BBC-Fernsehserie erhielt Idris Elba unter anderem 2012 einen Golden Globe. Im Jahr 2016 wurde der Schauspieler von Königin Elisabeth II. zum Officer of the British Empire ernannt. Von der amerikanischen Wochenzeitschrift People im Jahr 2018 zum Sexiest Man Alive gekürt. Wow. Und jetzt geht’s in die Endrunde mit „Luther – Staffel 5“ (Polyband). DCI John Luther ist wieder einmal unterwegs auf den düster-dreckigen Straßen Londons. Natürlich in körperlicher Top- und schauspielerischer Hochform. Unterstützt wird er von der neuen Rekrutin DS Catherine Halliday (Wunmi Mosaku). Zusammen müssen sie eine albtraumhafte Mordserie aufklären. Viele Opfer, falsche Fährten und die psychopathische Femme Fatale Alice (Ruth Wilson) inklusive. „Luther – Staffel 5“ bietet viel Spannung, dunkle Abgründe und Unterhaltung mit Tiefgang. Ein krönender Abschluss einer der besten Cop-Fernseh-Serien aller Zeiten.

 

 

 

 

Auch interessant