Die Drama-Serie „Bad Banks“ zeigt den Wahnsinn der Finanzwelt – Szene38
8. Februar 2020
Film & Musik

Die Drama-Serie „Bad Banks“ zeigt den Wahnsinn der Finanzwelt

Die zweite Staffel spielt in Berlin und ist noch härter, rasanter und kompromissloser – Verlosung!

Die junge Investmentbankerin Jana Liekam (Paula Beer) wird in "Bad Banks Staffel 2" immer skrupelloser. Foto: Eye See Movies

Mit „Bad Banks (2. Staffel)“  erscheint nun die Fortsetzung der preisgekrönten Fernsehserie. Und diese scheint mit ihren vielfältigen Themen und Einblicken in die globale Hochfinanz aktueller denn je.

Die mächtige Deutsche Bank steckt in einer tiefen Krise

Bester Beweis: Die Deutsche Bank, das nach Bilanzsumme und Mitarbeiterzahl das größte Kreditinstitut Deutschlands, steckt in einer tiefen Krise. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt und Niederlassungen in wichtigen Metropolen, hat kürzlich hat ihren Verlust auf 5,7 Milliarden Euro beziffert. Voraussichtlich 18.000 Stellen werden gestrichen. Der Bonustopf für das Topmanagement schrumpfte auf 13 Millionen Euro, wichtige Teile die Kunst werden veräußert.

Genau zum gold- und geld-richtigen Zeitpunkt

Da kommt „Bad Banks (2. Staffel)“  genau zum gold- und geld-richtigen Zeitpunkt im Fernsehen, auf DVD und Blu-ray angerauscht. Bereits die erste Staffel sorgte für viel Wirbel, viel Kritikerlob, den Deutschen Fernseh- und Grimme-Preis. Die zweite macht munter weiter. Nun wird die Finanzwelt jedoch sechs Monate nach der Krise beleuchtet. Und die immer wieder totgesagte (Haifisch-) Branche und ihre habgierigen Protagonisten scheinen munterer denn je.

Lügen und Betrug, Moral und Sehnsüchte, Intrigen und Abgründe

Die junge, ehrgeizige (in Staffel 1 noch zögerliche, zaudernde und zweifelnde) Investmentbankerin Jana Liekam (Paula Beer) und ihre beiden Kollegen arbeiten noch immer bei der fiktiven Deutschen Global Invest in Frankfurt. Lügen und Betrug, Moral und Sehnsüchte, Intrigen und Abgründe beim größten Geldhaus des Landes gehen also weiter. Da erinnert vieles an die o.g. Deutsche Bank.

Von Frankfurt ins hippe Berlin

Das neue Ziel des Teams um Jana Liekam: Berlin. Hippe Hauptstadt. Schillernder Party-Hotspot und neue Welt der Fintechs. Spielplatz kleiner, agiler Start-ups, die seit einigen Jahren die großen, etablierten Finanzhäusern angreifen. Dort hat die Bank einen sogenannten Inkubator gebaut (der ein wenig wie ein Raumschiff mit Sitzsäcken und Büro-Tieren wirkt), in dem Finanz-Start-ups das große Geld einfahren sollen. Smarte Anzugträger treffen hier auf schlaue Schluffis. Die Branche wandelt sich. Das alte System befindet sich im Umbruch.

Désirée Nosbusch und Tobias Moretti mischen auch mit in diesem niemals endenden Spiel um Geld und Macht. Foto: Eye See Movies

Der Kampf um den Cash verschärft sich

Die immer skrupellosere Jana, Thao (Mai Duonng) und Adam (Albrecht Schuch) steigen bei einem Fonds für nachhaltiges Investment ein und ziehen in ein spektakuläres Hauptstadt-Loft. Nachhaltige Finanzprodukte sind das neue heiße Ding. Der Kampf um die Kohle verschärft sich in Staffel 2. Es wird rauer und rasanter, härter und tödlicher. „Angst und Panik lassen einen immer die falschen Entscheidungen treffen“, sagt Jana. Dann also voll nach vorne. „Bad Banks (2. Staffel)“ nimmt richtig Fahrt auf, dass einem zuweilen richtig schwindlig wird. Angesichts der Summern mit denen hier gezockt wird und der besessenen Figuren , die sich in diesem Karussell herumdrehen.

Der Wahnsinn der Finanzwelt verdichtet in sechs Folgen

Auch „Bad Banks (2. Staffel)“  biete eine starke Story und charismatische Schauspieler (unter anderem Désirée Nosbusch  als Christelle Leblanc und Barry Atsma  als Gabriel Fenger ). Zeigt Chancen und Herausforderungen, Abstürze und Höhenflüge. Der Wahnsinn der Finanzwelt wird in sechs Folgen eindrucksvoll verdichtet.

Verlosung

Szene38 verlost Teil 1 und 2 der bahnbrechenden und packenden Ausnahme-Serie auf DVD und Blu-ray unter allen die uns bis zum 15. Februar 2020 folgende drei Fragen beantworten (und per E-Mail an redaktion@szene38.de schicken): 1. Wie heißt der Drehbuchautor von „Bad Banks“? 2. Wie heißt der/die Produzent/in? Wer führte Regie?

 

Licht und Schatten: Das Cover von „Bad Banks Staffel-2“.

 

Auch interessant