Bushido an der Spitze!

Sein neues Album "Mythos" stieg direkt auf Platz 1 der deutschen Charts ein.

Vom Bordstein direkt an die Skyline: Bushidos neues Album "Mythos" wurde zur Nummer 1 der Charts. Foto: Veranstalter.

Neuer Rekord für die Offiziellen Deutschen Album-Charts: Sage und schreibe 36 Neueinsteiger lassen sich in der letzten Woche, 5. Oktober 2018, verzeichnen. Das gab es in der über 40-jährigen Chart-Geschichte noch nie.

 

Rekordwoche mit Bushido auf Platz 1

Mit deutlichem Vorsprung sichert sich „Mythos“ von Bushido den ersten Platz. Doch nicht nur das: Seine neue Single „Insallah„, ein Feature mit Rapper Capital Bra, stieg als höchster New-Entry auf Platz 3 in der Single-Tabelle ein. Insgesamt 14 Tracks platziert Sonny Black dort. Im Laufe seiner Karriere landeten ganze 93 Songs des Gangsta-Rappers in den Top 100 – nur Kollegah ist mit seinen 96 Chart-Hits erfolgreicher.

„Mythos“ von Rapper Bushido. Foto: Veranstalter.

 

 

Rosenstolz sind zurück

Das Pop-Duo Rosenstolz meldet sich nach längerer Pause zurück. Mit „Lass es Liebe sein – Die schönsten Lieder“ landen AnNa R. und Peter Plate hinter Bushido auf dem zweiten Chart-Platz. Das Album umfasst einerseits vier neue Songs wie beispielsweise das aufmunternde „Wenn es jetzt losgeht“ und ist andererseits auch ein Rückblick auf vergangene Hits der beiden Berliner.

Das neue Album-Cover von „Lass es Liebe sein – Die schönsten Lieder“. Foto: Veranstalter.

 

Bronze für Schlager-Band

Den dritten Platz sichern sich die Kastelruther Spatzen mit ihrem aktuellen Album. Die Schlager-Truppe aus Südtirol veröffentlichte seit ihrer Gründung 1975 zahlreiche Songs: „Älter werden wir später“ ist das insgesamt 40. Studioalbum der Band.

Schlager auf Platz 3: Die Kastelruther Spatzen. Foto: Veranstalter.

 

Irischer Pop springt von Platz 97 in die Top 5

Dank der Veröffentlichung des Live-Mitschnitts zu seinem neuen Album „Irish Heart“ kann Angelo Kelly den undankbaren vierten Platz in der musikalischen Rangliste ergattern. Darauf zu finden sind 16 Titel im klassischen Kelly-Pop-Stil.

Kelly Family 2.0: Das Cover zeigt Angelo Kelly mit seiner Familie. Foto: Veranstalter.

 

Cher als Schlusslicht

Mit ihrem Cover-Album „Dancing Queen“ rundet ABBA-Fan Cher die Top 5 ab. Es ist die erste Platte nach fünf Jahren für die amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Nun startet sie mit zehn Klassikern des schwedischen Pop-Quartetts durch.

Cher im ABBA-Wahn: Ihr neues Album „Dancing Queen“. Foto: Veranstalter.

 

^