Allzeit-Rekord und Nummer-Eins-Award

Das war letzte Woche in den Offiziellen Deutschen Charts los - inklusive neuer Nummer eins.

Volkan Mengüs, Sertan „Sero“ Kaya, Mero mit Nummer-Eins-Award, Xatar, Frank Stratmann (v.l.n.r.) Foto: Mero/Groove Attack.

„Last Christmas“ erzielt neuen Allzeit-Rekord

An diesem Rekord werden sich zukünftig alle anderen Songs messen müssen: Mit seinem Wiedereinstieg auf Rang 32 beehrt „Last Christmas“ die Offiziellen Deutschen Single-Charts bereits zum 130. Mal. Damit ist es das am häufigsten platzierte Lied der allgemeinen Chartgeschichte. Bislang hatten Paul & Fritz Kalkbrenner („Sky And Sand“) mit 129 Wochen gleichauf gelegen – an denen das Duo Wham! nun aber vorbeizieht. Erstmals an Heiligabend 1984 dabei, kehrt ihr Weihnachtsklassiker seit Mitte der 1990er jedes Jahr aufs Neue in die Top 100 zurück. Noch weiter oben, auf Platz 25, positioniert sich noch ein solcher Weihnachtsklassiker – nämlich Mariah Careys „All I Want For Christmas Is You“ .

#1 Award für Mero

Etwas rabiater geht Mero mit seinem Track „Baller los“ zur Sache. Der 18-Jährige erobert als allererster HipHop-Act überhaupt mit einer Debütsingle die Spitze. Und dafür kassiert der Rapper prompt den Nummer-Eins-Award der Offiziellen Deutschen Charts. Vorwochensiegerin Ava Max und ihre Hit-Single „Sweet But Psycho“ und auch Bronzegewinner Sido mit „Tausend Tattoos“ haben das Nachsehen: Sie rutschen dementsprechend eine Positionierung nach unten. Genre-Kollege Luciano bringt insgesamt 15 Tracks seiner neuen CD „L.O.C.O.“ unter, die zusätzlich Rang vier der Album-Charts erreicht. Für Popsänger Max Giesinger geht „Die Reise“ noch etwas weiter – und zwar zu Platz zwei. Nur Spitzenreiter Herbert Grönemeyer verursacht mehr „Tumult“ in den Album-Charts.

^