Fast 40 Millionen Besucher in Braunschweigs Innenstadt – Szene38
9. Oktober 2019
Szene-News

Fast 40 Millionen Besucher in Braunschweigs Innenstadt

Die Braunschweiger Innenstadt überzeugt auch im dritten vollständig per Laser erfassten Jahr mit stabilen Besucherfrequenzen.

Die Schloss Arkaden sind seit über zehn Jahren fester und wichtiger Bestandteil der Innenstadt Braunschweigs. Foto: Braunschweig Stadtmarketing GmbH / Gerald Grote

Dass Braunschweigs Innenstadt sehr beliebt ist, was Einkaufsmöglichkeiten angeht, hat das erst kürzlich erschienene Comfort-Ranking bewiesen. Denn unsere Löwenstadt ist laut Experten das „Einzelhandelsschwergewicht im Norden“.


Hier geht’s zu unserem entsprechenden Artikel:
Braunschweig ist „Einzel­handelsschwer­gewicht im Norden“


Nun zeigen Laser-Erfassungen stabile Besucherfrequenzen. Über 39,5 Millionen Besucherbewegungen von September 2018 bis August 2019 verzeichnen diese Aufnahmen in der Innenstadt. Damit überzeugt Braunschweig bereits das dritte in Folge mit stabilen Frequenzen. Bereits seit April 2019 sind die Messdaten öffentlich einsehbar. Und zwar unter www.hystreet.com.

Das Wetter ist ausschlaggebend …

„Die Auswertung zeigt weiterhin sehr stabile Frequenzen“, so Gerold Leppa, Geschäftsführer des Stadtmarketings. Knapp 3,2 Millionen Bewegungen von Besuchern erfassten die Lasergeräte an sechs Standorten durchschnittlich pro Monat – Dezember außen vor gelassen. „Die Gesamtfrequenz schwankt mit über 39,5 Millionen um weniger als ein Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Das war zu erwarten, da nicht nur die Adventszeit regnerisch war, sondern sich auch der Frühling wechselhaft zeigte.“

Mit rund 41 Prozent höheren Frequenzen als beim durchschnittlichen Monatswert fällt der Dezember zwar auch im betrachteten Zeitraum stark aus, der Unterschied ist aber nicht ganz so deutlich wie noch im Vorjahr. Zudem war der Mai ungewöhnlich kühl, während der Sommer Braunschweig längere Hitzeperioden bescherte. Das macht sich insbesondere im August bemerkbar. Im Vorjahreszeitraum lag dieser mit elf Prozent mehr Bewegungen von Passanten noch deutlich über dem Monatsmittel, dieses Jahr entsprach er nur etwa dem Durchschnitt.

… und der Mix auch: Braunschweig als Einkaufsstadt

Auf die üblichen Geschäftszeiten entfallen rund 83 Prozent der Bewegungen. Damit sind die Frequenzen während der Öffnungszeiten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sogar um rund zwei Prozent gestiegen. Das unterstreicht Braunschweigs Bedeutung als Einkaufsstadt.

Doch auch außerhalb dieser Zeiten haben die Lasermessgeräte rund sieben Millionen Bewegungen verzeichnet. An Sonntagen beispielsweise hat sich die Frequenz im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum durchschnittlich um elf Prozent erhöht. „Die Auswertung belegt noch einmal, dass der Mix an Angeboten in der Innenstadt funktioniert“, sagt Olaf Jaeschke vom Arbeitsausschuss Innenstadt Braunschweig e. V. „Besucherinnen und Besucher kaufen gern in der Braunschweiger Innenstadt ein. Aber sie kommen auch, um etwas Gutes zu essen, die Freizeitangebote zu nutzen oder eine Veranstaltung zu erleben.“ Bei Veranstaltungen ist die Frequenz rund 20 Prozent höher als an durchschnittlichen und vergleichbaren Tagen.

Grafiken: Braunschweig Stadtmarketing GmbH

Auch interessant