• Home
  • > >
  • Die deutschen Ska-Legenden The Busters spielen wieder in Braunschweig auf

Die deutschen Ska-Legenden The Busters spielen wieder in Braunschweig auf

Seit über 30 Jahren ist die vielköpfige Truppe aktiv und feiert nun das Tourmotto „One for All!“

The Busters kämpfen mit der Kraft und Leidenschaft des Ska gegen Chauvinismus, Nationalismus und andere zerstörerische Strömungen. Foto: Undercover

Im Jahr 1987 in Wiesloch, Baden-Württemberg, als lockeres Freizeitspaßprojekt gegründet, avancierten The Busters zu den bekanntesten und beliebtesten deutschen Ska-Bands. Viele gefeierte und schweißtreibende Gastspiele hat die dynamische Gruppe in der Vergangenheit auch in der Region 38 absolviert.

„Ruder than rude“ seit 1988

Ihr Debüt- Album „Ruder than rude“ erschien bereits im Jahr 1988 und gilt als eines der wegweisenden Alben des deutschen Ska. Ein Jahr später ging die Band bereits mit den britischen Ska-Helden Bad Manners („My Girl Lollipop“, „Lip Up Fatty“) auf ihre erste große Deutschland-Tour. Auch mit Laurel Aitken, einem der Begründer der jamaikanischen Ska-Musik, arbeiteten sie zusammen und gingen mit ihm als Backing-Band auf Tour.

Gemeinsame Touren mit The Toasters und Die Ärzte

Im Jahr 1991 begleiteten The Busters die amerikanische Ska-Band The Toasters und veröffentlichten später Alben mit Titeln wie „Dead or alive“, „Cheap Thrills“ und „Make a Move“.  Weitere Bekanntheit erlangte die vielköpfige Formation im Jahr 1998 durch eine gemeinsame Tour mit dem Punk-Pop-Trio Die Ärzte. Im Jahr 2000 arbeitete die Band außerdem mit dem Ärzte-Gitarristen Farin Urlaub eng zusammen und veröffentlichte mit ihm die Single „Liebe macht blind“. Die Bläser der Busters begleiten seit dem Jahr 2002 Farin Urlaub und dessen Racing Team auf Tour.

Farin Urlaub und die Toten Hosen

Ihr 15-jähriges Jubiläum feierten The Busters im Jahr 2002 mit einem großen Freiluftkonzert in ihrer Heimatstadt Wiesloch vor 7.000 begeisterten Fans. Mit den Deutsch-Punk-Königen die Toten Hosen absolvierten The Busters danach die große „Auswärtsspiel“-Tournee. Irgendwann wurde es Zeit für das eigene Label Ska Revolution Records, auf dem das Werk „Evolution Pop“ (2005) erschien. Mit dabei: Farin Urlaub. Neue Alben, noch mehr Gigs und Besetzungswechsel prägen bis heute die Band. Das aktuelle Tourmotto der Busters lautet „One for All“! Und das bedeutet nicht nur alle aus der Band, sondern auch der Nachbarschaft, der Stadt! Ein Credo mit dem Chauvinismus, Nationalismus und anderen zerstörerischen Strömungen der Saft abgedreht werden soll. Stattdessen feiern The Busters das Miteinander. Am Freitag, 14. Februar 2020, 20:00 Uhr, kann man mit ihnen im Westand Braunschweig heftig mitfeiern.

^