• Home
  • > >
  • Das Sommerlochfestival läutet das große CSD-Wochenende in Braunschweig ein

Das Sommerlochfestival läutet das große CSD-Wochenende in Braunschweig ein

Am Ende des zweiwöchigen Rahmenprogramm wird unter dem Motto Gay* for one Day mit vielen Künstler auf dem Schlossplatz gefeiert

Bunt und bewegt: Das Sommerlochfestival - CSD Braunschweig 2019 wird am 9. und 10. August groß gefeiert. Foto: MoNoPhotography.de

Los geht es auf der CSD-Zielgeraden mit der Auftaktkundgebung am Freitag, 9. August. Zahlreiche Künstler und Künstlerinnen treten auf dem Schlossplatz Braunschweig auf. Und zwar umsonst und draußen.

Die Veranstalter des Festivals, der Verein für sexuelle Emanzipation e.V. (VSE), hat ein buntes, vielfältiges Kabarett- und Kleinkunstprogramm zusammengestellt. Auf unterhaltsame Weise werben diese für die vollständige Akzeptanz gleichgeschlechtlicher Lebensweisen und andersartiger Lebensentwürfe. Live mit dabei sind Ize. Fünf Jungs aus Mannheim die feinsten, deutschsprachigen R‘n‘B machen. Deutschsprachige Texte macht auch das Duo Finte. Im Jahr 2018 waren sie Finalisten beim Rio-Reiser-Songpreis. Mint Miss Allie ist eine weitere Singer-Songwriterin am Freitag live zu hören. Außerdem treten Tänzer Miles Shane, Conférencier Marcel Bijou sowie Kaiser & Plain auf.

Demo Gay* for one Day

Am Samstag, 10. August, kann man Gay* for one Day sein. Gemeinsam mit vielen anderen Teilnehmern kann man auf der Demonstration mittendrin statt nur dabei sein. Und man kann für Vielfalt, Zugehörigkeit und Lebensfreude auflaufen. Gay* for one Day ist ebenso ein Aufruf, sich an diesem Tag mit der „Community“ zu solidarisieren, Vorurteile abzubauen und den Dialog zu fördern. Die Demo beginnt um 13:00 Uhr am Herzogin-Anna-Amalia-Platz hinter dem Schloss. Sie endet um 15:00 Uhr am Ritterbrunnen vor dem Schloss.

Abschlusskundgebung mit vielen Künstlern

Die Abschlusskundgebung am Schlossplatz moderieren Anja Backhaus und Mirko Klos. Auftreten wird dort die Entertainerin Daphne de Luxe. Ihren Slogan „Comedy in Hülle und Fülle“ lebt sie auf der Bühne. Eine besondere Mischung aus Unterhaltung, Tiefgang, Authentizität und berührendem Gesang. Das Trio Access Icarvs spielen eingängigen Pop-Rock in stylischen, eigens designten Outfits. Die Band Hanne Kah widmet sich dagegen Folk und Country. Kery Fay präsentiert ihre ganz eigne Interpretation von Elektro-Pop.
Ab 22:00 Uhr kann am 10. August im JollyTime weitergefeiert werden. Im Rahmen der PrideNight-Party legt DJ Marquez auf dem Mainfloor auf. Alle weiteren Infos gibt es auf www.csd-braunschweig.de.

^