4. November 2016
CheckOut

„Ein köstlicher Kuchen braucht nicht viel Schnick-Schnack“

Backexpertin und TV-Moderatorin Enie van de Meiklokjes im Interview über Backtrends, Gesundheit und Inspiration.

Enie van de Meiklokjes überrrascht die Zuschauer jedesmal mit neuen, leckeren Backrezepten. Foto: sixx/ Marc Rehbeck

Jeder kennt sie, jeder liebt sie. Enie van de Meiklokjes ist die bunte Backfee im deutschen Fernsehen, die durch ihre lockere Art und ihren ungewöhnlichen Retrostil auffällt. Für ihre TV-Show „Enie Backt“ lud sie kürzlich die Braunschweigerin Linda Grimm vom Café Fräulein Wunder zum Backen in ihre Sendung ein. Im Interview gibt die Backqueen zu, dass Oma immer noch die besten Tipps für den perfekten Kuchen hat.

Enie, du bist bereits seit 1996 im Showgeschäft tätig und hast seit 2012 deine eigene Backsendung „Sweet & Easy- Enie backt!“. Bist du eine Pionierin im Bereich der Backshows?
Generell würde ich mich nicht als Pionierin bezeichnen, da es im Ausland bereits vor mir reizende Kolleginnen und Kollegen gab, die das Backen ins TV gebracht haben. Für den deutschen TV-Markt kann man aber vielleicht doch über Pionierarbeit meinerseits sprechen.

In wie weit hilft dir deine Berufsausbildung zur Dekorateurin in deinem jetzigen Job?
Beim Backen selbst setze ich absolut auf den Geschmack! Beim Anrichten des Backwerks kommt mir aber natürlich der ein oder andere gelernte Kniff zu Gute. Außerdem sind beides handwerkliche Tätigkeiten.

Sind Omas Backtipps immer noch die besten Rezepte?
Grundsätzlich glaube ich, dass sich durch die Globalisierung der Geschmack und auch die Ernährung verändert haben. Vieles was wir heute backen und genießen, hatte Oma nicht unbedingt in ihrem Repertoire. Nichtsdestotrotz ist Omas Grundwissen eine gute Basis zum Backen.

Der Markt der süßen Leckereien boomt. Warum liegt Backen immer noch im Trend?
Ernährt hat man sich ja schon immer und heutzutage setzt man noch mehr auf Genuss, da ist Backen natürlich die perfekte Kombination. Kochen liegt ja auch immer im Trend. Außerdem haben viele Menschen bemerkt, dass Backen etwas sehr Entspannendes mit sich bringt und man mit dem Ergebnis sich selbst und seine Lieben erfreuen kann.

Alternative Backformen werden immer präsenter. Kann man gesund und trotzdem lecker backen?
Es gibt immer wieder Trends im Bereich Ernährung und dazu zähle ich auch das Backen. Von Paleo über raw bis vegan – alles momentan sehr angesagt. Ich gebe aber zu, dass ich nicht jeden Trend mitmache und beim Backen gerne Zucker, Butter und Sahne benutze. Ich freue mich aber und finde es toll, dass es all diese Varianten gibt. Das zeigt, dass Backen sehr vielseitig sein und jeder seine Geschmacksnische finden kann.

Das Auge isst ja bekanntlich mit. Wie wichtig ist das dekorative Verschönern von Kuchen & Co.?
Ich würde hier einen Unterschied zwischen der Dekoration des Kuchens selbst und der Deko bzw. dem Anrichten des Backwerks machen. Wenn es um den Kuchen an sich geht, bin ich puristisch veranlagt. Ein schöner, köstlicher Kuchen braucht meiner Meinung nach nicht viel Schnick-Schnack. Dafür gebe ich mir aber sehr gerne mit der Dekoration der Kaffeetafel, oder wenn ich den Kuchen verschenke mit der Verpackung Mühe, und lebe dort mein Deko-Geschick aus.

Wovon lässt du dich bezüglich deiner Rezeptideen sowohl privat als auch im beruflichen Alltag inspirieren?
Ich halte auf dem Markt immer Ausschau nach tollen und frischen Obst- und Gemüsesorten, lasse mich gerne durch die Saison inspirieren und gucke im Internet gerne danach, was in anderen Ländern so gebacken wird.

Hast du ein „Erfolgsrezept“, das immer gelingt?
In meinem zweiten Backbuch „Sweet & Easy – Neue Rezepte“ findet man den „Angel-Food-Cake“. Den empfehle ich auch gerne Back-Anfängern, da er recht leicht zu machen ist und spektakulär schmeckt und auch ausschaut.

Im Backen kann man sich immer neuen Herausforderungen stellen. Gibt es Dinge an die selbst du dich nicht herantraust?
Ich habe eigentlich vor gar keinem Rezept Angst, ich würde alles ausprobieren. Durch all die Sendungen „Sweet & Easy-Enie backt!“ habe ich ja schon sehr viel backen dürfen, wodurch man eine gewisse Rezept-Routine bekommt. Und sollte mal was schiefgehen, klappt es sicher beim zweiten Versuch. (lacht)

In ihrer eigenen Back-Show „Enie backt“ lud die TV-Moderatorin die Braunschweigerin Linda Grimm, die Inhaberin vom Café Fräulein Wunder. Den Artikel findet ihr in einem gesonderten Bericht.

___________

Schon vernetzt?

square-facebook-512/szene38

Instagram_App_Large_May2016_200/szene38

Auch interessant