Umsonstflohmarkt & Klamottentauschparty gehen in die zweite Runde – Szene38
21. Januar 2016
CheckOut

Umsonstflohmarkt & Klamottentauschparty gehen in die zweite Runde

Im vergangenen Jahr haben Greenpeace Braunschweig und Greenpeace Wolfsburg gemeinsam eine der zahlreichen bundesweiten Tauschpartys organisiert. Mit der Aktion möchten sie zu nachhaltigerem Konsum anregen. Foto: Greenpeace Braunschweig / oh.

Am Sonntag den 24. Januar findet in den Räumen des ESG Braunschweig die zweite Auflage einer Kombiveranstaltung statt: Umsonstflohmarkt und Klamottentauschparty.

„Lasst euer Portemonnaie zu Hause und kommt vorbei“: Mit diesem Motto laden ESG Braunschweig, AStA der TU braunschweig, foodsharing.de und Greenpeace Braunschweig zu einem Umsonstflohmarkt und gleichzeitig einer Klamottentauschparty. „Tauschen ist chic“ – mit diesem Ansatz führt Greenpeace in mehr als 40 deutschen Städten Kleidertauschpartys durch, auch Braunschweig ist dabei. „50.000 ausrangierte Kleidungsstücke werden den Besitzer wechseln statt im Müll zu landen“, sagt Kirsten Brodde, Greenpeace-Expertin für Textilien. „Das sind auch 50.000 weniger neu gekaufte Teile –  eine gute Nachricht für die Umwelt.“

Bei dem Umsonstflohmarkt kann „gegeben werden, was nicht mehr gebraucht wird – und mitgenommen, was gefällt“, so die Initiatoren. Die Dinge, die keinen Besitzer finden, werden an gemeinnützige Organisationen weitergeleitet. Die Gemeinschaftsveranstaltung findet von 11 bis 15 Uhr statt. Die ESG Braunschweig ist in der Pockelsstraße 21, Braunschweig, zu finden.

Übrigens: Vom 18. bis zum 23. Januar könnenjeweils zwischen 11 und 14 Uhr bereits Sachen bei dem AStA der TU Braunschweig in der Katharinenstraße 1 abgeben.

Auch interessant