Tipps: Playlist zur Weihnachtszeit

Auch als Weihnachtsfee macht Pop-Queen Kylie Minogue eine gute Figur und schenkt ihren Fans zu Weihnachten das Album “Kylie Christmas”. Foto: Warner Music / oh.

Bald ist wieder Weihnachten: Zeit in sich zu kehren, Zeit gemeinsam mit seinen Liebsten zu verweilen und Zeit, sich für diese wertvollen Momente den jeweils passenden Soundtrack zurechtzulegen. Viele Stars konnten es sich nicht nehmen lassen ein feierliches Album zur schönsten Zeit des Jahres zu veröffentlichen.

An der Spitze ist Musikgigant und wohl größter bekennender Weihnachtsfan, Michael Bublé, mit seiner brandneuen Weihnachtssingle “The More You Give (The More You’ll Get)”. Auch Kylie Minogue wünscht ihren Fans überall auf der Welt wundervolle Festtage und liefert dazu mit “Kylie Christmas” den passenden X-Mas Sound. Weitere klassische Weihnachtsalben gibt es in diesem Jahr von Seal mit seiner Single “This Christmas” und auch Phoenix meldet sich mit “A Very Murray Christmas” zurück.

Wer sich jedoch die „alten Kammellen“ nicht mehr anhören möchte, lässt sich von Coldplay mit “A Head Full Of Dreams” oder von Robin Schulz mit der Single „Show me Love“ zu den kürzer werden Tage mit neuen Songs und Remixen versorgen. Schließlich bedeutet Winterzeit: Draußen ist es eher dunkel und daher gibt es mehr Zeit zum Feiern. Das brauch dem DJ- und Produzenten-Gespann Major Lazer nicht zwei Mal gesagt werden: Das Ende Mai veröffentlichte musikalische „Friedensmanifest“ ist mit dem Song “Light It Up” derzeit auf Platz 6 der Deutschen Dance Charts. Seit Ende November gibt es das Album mit fünf neuen Bonus Tracks sowie Features von Ty Dolla $ign, Kali Uchis und MØ  als offizielle „Peace Is The Mission Deluxe Edition“. Hier kann bereits in den Song reingehört werden:

Auch deutsche Künstler wie Helene Fischer mit „Weihnachten“ und Helmut Schmidt, politische und moralische Instanz, der weniger bekannt ist für sein musikalisches Talent, sind am Start. Im Gedenken an eine große Persönlichkeit präsentiert Warner Classics nun mit „Helmut Schmidt spielt Mozart“ ein besonderes Album, über das der Politiker selbst urteilte, er habe gar nicht gewusst, was für ein guter Klavierspieler er sei und rückblickend noch hinzufügte: „Ohne Musik wäre mein Leben sicher anders verlaufen.“

Bei so einem guten Mix an nationalen und internationalen Künstlern, scheint es dieses Weihnachten zu einem Kampf zu kommen: Wer es wohl unter die meisten Weihnachtsbäume schafft?

 

^