• Home
  • > >
  • Latino-Partys und Fußball: Das Face hat viele Gesichter

Latino-Partys und Fußball: Das Face hat viele Gesichter

Die Café- und Barlounge Face bietet ein Allroundpaket für seine Gäste an: Egal ob Wasserpfeifen, Cocktails oder Fußball – Für Geschmack und Unterhaltung ist gesorgt.

Stylisch, modern und elegant: Das Face in der Langen Straße. Foto: Merle Janßen / oh.

Cafe, Shisha und Bar in Einem: Abgesehen von Wasserpfeifen mit verschiedenen Aromen, bietet das Face an der Lange Straße 64 über 115 verschiedene Cocktails an. Seit Mitte Oktober 2014 leitet der Wahl-Braunschweiger Zeki Bicici das Face – die Café- und Barlounge besticht durch seine gelungene Mischung aus wohliger Atmosphäre mit Club-Feeling. Des Weiteren finden dort Gäste über neun verschiedene Wodka- und Ginsorten – vom der Standard- bis zur Luxusmarke ist alles vertreten: „Die Alkoholsorten, die wir anbieten, findet man selten in anderen Shishabars“, erzählt Bicici und fügt hinzu: „Das Face ist keine typische Shishabar. Wir bieten circa zehn verschiedene Tabaksorten an, aber am beliebtesten sind bei uns die Cocktails.“ Für die warmen Tage empfiehlt der in Tunceli (Stadt in der Türkei) geborene Gastronom den „Summer Cooler“: Ein Mix aus Ginger Ale, Limetten-, Zitronen- und Maracujasaft und einem Schuss Erdbeersirup. Wenn es am Abend etwas mehr sein darf, kann auf alkoholische Getränke zurückgreifen wie auf die Klassiker Long Island, Sex on the Beach oder Tequila Sunrise. Was natürlich zum Fußball schauen für viele nicht fehlen darf ist das Bier – auf einem 4 x 3 Meter großem Full-HD-Fernseher können die Gäste beispielsweise die Champions League oder die Bundesliga verfolgen und dazu ein, zwei – oder auch drei – Gläser Bier genießen. Für weitere Entertainmentangebote ist gesorgt: Unregelmäßig finden Live-Musik-Veranstaltungen oder Latino-Partys statt – die nächste startet am 10. September. Für die ultimativen Zocker steht im Nebenraum eine Playstation zur Verfügung; dort können die Gäste gemeinsam mit Freunden das allseits beliebte Fußballgame FIFA spielen.

Das "Face" vom Face: Zeki Bicici. Foto: Privat
Das „Face“ vom Face: Zeki Bicici. Foto: Privat

Die Lage vom kommt dem Face zu Gute: „Ich habe mir diesen Standort hier ausgesucht, denn er ist in der Nähe des C1 Kinos und der Innenstadt. Allgemein ist das eine viel besuchte Fußgängerzone“, erläutert Bicici. Insgesamt sorgen acht Mitarbeiter für das Wohl der Gäste, die nicht nur aus Braunschweig kommen: „Wir begrüßen auch Gäste innerhalb und außerhalb unserer Region. Täglich besuchen uns Leute aus Salzgitter, Hannover, Wolfsburg oder gar Hamburg – wo ich jahrelang gelebt habe“, erzählt Bicici. Wer Bar, in denen Shisha geraucht wird, aufgrund der Rauchbildung nicht gerne betritt, kann im Face beruhigt sein: Die Decken sind ausgestattet mit Luftanlagen, die die Ansammlung von Rauch verhindern. Apropos Rauch: Ist das Shisharauchen gesundheitsgefährdend? Nein sagt der Inhaber Bicici und begründet seine Antwort: „Es gibt Gerüchte, dass das Shisharauchen hundertmal schlimmer für die Gesundheit sein soll als handelsübliche Zigaretten zu konsumieren. Diese Aussage ist nicht mehr zeitgemäß. Früher, im Nahen Osten, haben die Männer wirklich schädliche Substanzen im Tabak gehabt, heute ist das Shisharauchen unbedenklich; im Vordergrund stehen heute die Aromen.“ Auf den Geschmack angesprochen, wird zur Zeit der „Tingle Tangle Tabak“ am meisten nachgefragt: Eine Mischung aus Grapefruit, Limette und Maracuja sorgt für einen tropisch-exotischen Geschmack. Alles in Einem bietet das Face viele Gesichter: Es ist eine Shisha- und Cocktailbar mit einem Unterhaltungsfaktor.

^