15. Juli 2016
CheckOut

The Light Between Oceans

Der Kinostart zu "The Light Between Oceans" ist im September

Die Hauptrollen in "The Light Between Oceans" übernehmen Michael Fassbender und Alicia Vikander. Foto: Constantinfilm / oh.

In „The Light Between Oceans“ geht es um Liebe und Verlust, um Glück und Unglück. Derek Cianfrance bringt in seiner Verfilmung, die auf dem gleichnamigen internationalen Bestseller-Roman von M. L. Stedman basiert, Michael Fassbender und Alicia Vikander als Hauptrollen auf die Leinwand. Die Ausstrahlung in den deutschen Kinos startet am 8. September.

The Light Between Oceans

Der Roman

„The Light Between Oceans“ von M. L. Stedman wurde 2012 in den USA veröffentlicht und stand monatelang auf den Bestsellerlisten der New York Times und USA Today. Auf den Erfolg im Inland folgte dannn die Übersetzung in fast dreißig Sprachen, sodass der Roman auch international gelesen wurde. In Deutschland erschien er im September 2013 unter dem Titel „Das Licht zwischen den Meeren“.

Der Film

Tom Sherbourne, gespielt vom mehrfach Oscar®– und Golden Globe®-nominierten Michael Fassbender, und seine Frau, deren Rolle die Oscar®-Preisträgerin Alicia Vikander übernimmt, finden eines Tages ein Ruderboot, in dem sich die Leiche eines Mannes sowie ein Neugeborenes befinden. Nachdem sich die beiden dafür entschieden haben, das Kind großzuziehen, stößt nach einigen Jahren dessen leibliche Mutter in ihr Leben. Die Geschichte spielt sich zu Beginn der 1920er Jahre ab.

Regisseur Derek Cianfrance, der unter anderem durch „Blue Valentine“ oder „The Place Beyound The Pines“ bekannt wurde, hat sich der Verfilmung des Romandebüts gewidmet. Im Cast sind neben Vikander, die viele aus „The Danish Girl“ kennen und Fassbender, der große Rollen in „Steve Jobs“, „12 Years A Slave“ oder „Shame“ zu sehen war, auch die Oscar®-Preisträgerin Rachel Weisz („Ewige Jugend“ oder „Die fantastische Welt von Oz“) im Film vertreten.

Produziert wurde der Film von David Heyman, der sich beispielsweise auch bei Harry Potter beweisen konnte, Jeffrey Clifford, welcher für die Verfilmung von Freundschaft Plus verantwortlich ist und Rosie Alison, die durch Paddington bekannt ist. Die executive Producers sind Tom Karnowski, Rosie Alison, Jeff Skoll und Jonathan King.

Auch interessant