• Home
  • > >
  • Spanier Pablo Andujar erhält Wildcard für Sparkassen Open

Spanier Pablo Andujar erhält Wildcard für Sparkassen Open

Pablo Andujar beim Sparkassen Open-Finale (2008) gegen Devilder. Foto: Thomas Ammerpohl / oh.

Der Weltranglisten-36. Pablo Andujar aus Spanien erhält die dritte Wildcard für das ATP-Tennisturnier Sparkassen Open vom 4. bis 11. Juli 2015 in Braunschweig. Dadurch führt der 29-jährige Spanier die bisherige Setzliste beim mit 106.500 Euro (+H) Preisgeld dotierten ATP-Challenger-Event im Bürgerpark an.

Der diesjährige Barcelona-Finalist ist einer von vier spanischen Tennisprofis unter den acht gesetzten Spielern (Pablo Andujar/Nr. 36 ATP, Albert Ramos-Vinolas/Nr. 57 ATP, Pablo Carreno Busta/Nr. 66 ATP und Marcel Granollers/Nr. 69 ATP). Titelverteidiger Alexander „Sascha“ Zverev (Hamburg) zählt dadurch im Moment nicht mehr zum Kreis der acht gesetzten Spieler bei den Sparkassen Open 2015. „Mit Pablo Andujar begrüßen wir jetzt insgesamt elf Spieler aus den Top 100 der ATP-Weltrangliste bei den Sparkassen Open in Braunschweig. Die Zuschauer dürfen sich auf erstklassiges Sandplatztennis freuen – wie immer kombiniert mit Livemusik, DJs sowie dem über 3.000 qm großen Aussteller- und Unterhaltungsbereich mit Showbühne“, so Volker Jäcke, Organisationschef der Sparkassen Open.

Der 29-jährige Pablo Andujar spielte bereits zwei Mal bei den Sparkassen Open in Braunschweig. Bei seiner Premiere 2008 erreichte der Spanier das Halbfinale gegen den späteren Turniersieger Nicolas Devilder (Frankreich), ein Jahr später verlor er gegen den Kölner Dominik Meffert in der Auftaktrunde. Nach fünf Titeln auf der ATP Challenger Tour gewann der Schützling des Trainer-Duos Albert Portas und German Puentes (ehemalige Profis und Braunschweig-Teilnehmer) bereits drei Turniere auf der ATP World Tour: 2011 und 2012 in Casablanca sowie 2014 in Gstaad. Als beste Resultate der aktuellen Saison erreichte der in Belgien lebende Andujar die Runde der letzten 32 bei den French Open und das Finale beim 500er-Turnier in Barcelona gegen Kei Nishikori, wo er zuvor die fünf Sandplatz-Spezialisten Albert Ramos-Vinolas, Leonardo Mayer, Feliciano Lopez, Fabio Fognini und David Ferrer besiegte. In seiner bisherigen Laufbahn verdiente der Weltranglisten-36. knapp vier Millionen Dollar Preisgeld. Einen spanischen Turniersieger gab es in Braunschweig übrigens zuletzt im Jahr 2009 (Oscar Hernandez) und bisher insgesamt sechs Mal (2005 und 2007 ebenfalls Oscar Hernandez, 2002 David Sanchez, 1997 Francisco Roig, 1996 Alberto Berasategui).

Eintrittskarten im Vorverkauf

Für das „beste ATP-Challenger-Turnier der Welt“ (Award von der ATP) kostet das Centre-Court-Ticket zwischen 18 und 25 Euro, das Tages-Ticket zwischen acht und 16 Euro, das Abend-Ticket neun oder zehn Euro. Für 39 Euro ist die Eintrittskarte für den Qualifikations-Samstag (4. Juli) inklusive der „Cloub & Lounge Party“ und des Livekonzerts mit Revolverheld erhältlich. Der Preis für Dauerkarten liegt zwischen 110 Euro und 130 Euro.

Eintrittskarten im Vorverkauf gibt es etwa bei der Konzertkasse. Business- und VIP-Tickets können direkt beim Veranstalter Brunswiek Marketing GmbH
bestellt werden.

^