Run auf David Bowie-Musik: „Blackstar“ nimmt Kurs auf Chartspitze – Szene38
13. Januar 2016
CheckOut

Run auf David Bowie-Musik: „Blackstar“ nimmt Kurs auf Chartspitze

Im Alter von 69 Jahren einem Krebsleiden erlegen: Pop-Ikone David Bowie. Foto: Sony Music / press photo / oh.

Für den verstorbenen David Bowie zeichnet sich ein postumer Charterfolg ab: Wie die Offiziellen Deutschen Midweek-Charts, ermittelt von GfK Entertainment, prognostizieren, könnte sein 25. Studioalbum „Blackstar“ am Freitag auf Platz eins landen. Im Zeitraum Freitag bis Montag war das Werk deutlicher beliebter als „Gestört aber GeiL“ (zwei) des gleichnamigen DJ-Duos.

Neben Spitzenreiter „Blackstar“ findet sich auf Platz 19 der Midweeks das Bowie-Best-Of „Nothing Has Changed“ wieder. Zusätzlich haben die Singles „Heroes“ (34) und „Space Odditiy“ (69) gute Chancen auf einen erstmaligen Einstieg.

Welch großen Platz David Bowie in den Herzen der deutschen Musikfans hatte, wird bei einem Blick auf die digitalen Tagesdaten von Montag (Bekanntgabe seines Todes) deutlich. Sage und schreibe 24 der 100 meistgeladenen Songs stammten von der britischen Musiklegende, wobei „Heroes“ und „Space Odditiy“ am häufigsten heruntergeladen wurden. Spitzenreiter der Album-Download-Tagestrends waren „Blackstar“ und „Nothing Has Changed“. Insgesamt tauchten 23 Bowie-Alben in der Top 100 auf.

Wie viele Tonträger endgültig einsteigen, zeigt sich am Freitag, wenn die Offiziellen Deutschen Charts der Woche 02.2016 veröffentlicht werden.

Auch interessant