Neues Bühnendesign und neue Künstler

Das Showspektakel Pop meets Classic geht am 29. April 2017 in Braunschweig weiter

Kooperieren bei Pop meets Classic 2017: Christian Eitner, künstlerischer Leiter und Chef der Blauhaus Band, Martin Weller, Orchesterdirektor Staatstheater Braunschweig, Carsten Ueberschär, Volksbank BraWo, Leiter der Direktion Braunschweig und Paul Kunze, Projektmanager undercover GmbH. Foto: Christian Göttner

Eine Stadt – ein Jahrzehnt – eine Show hieß es im April 2016 in der ausverkauften Volkswagen Halle Braunschweig. Die Megashow Pop meets Classic ging begeistert bejubelt über die Bühne – unter anderem mit dem Staatsorchester Braunschweig, der Blauhaus Band, der Coverformation Bejane, dem Rapper Carlos, dem Singer-Songwriter Fabian Römer, der integrierten Band The Mix und Deutsch-Pop-Star Bosse.

Doch ob es danach mit der regionalen Ausnahme-Veranstaltung weitergeht, wussten nur wenige. Hinter den Kulissen wurden wichtige und weitreichende Sponsoring-Verhandlungen geführt, die nun zu einem guten Ergebnis gekommen sind: „Wir freuen uns das Pop meets Classic nach einem furiosen zehnten Jahr weitergeht. Und wir freuen uns einen neuen Sponsoring-Partner mit der Volksbank BraWo gefunden zu haben“, verkündete Paul Kunze, Projektmanager bei der veranstaltenden Agentur undercover GmbH und Sohn von Deutsch-Rock-Sänger Heinz-Rudolf Kunze, im Rahmen einer Pressekonferenz.

Damit übergibt die Volkswagen Financial Services AG den Sponsoring-Staffelstab der erfolgreichen Veranstaltung an eine weitere regionale Bank. Carsten Ueberschär, Volksbank BraWo, Leiter der Direktion Braunschweig, erklärt: „Pop meets Classic ist ein kultureller Leuchtturm, der die gesamte Region überstrahlt. Es gibt ein Urvertrauen in diese Marke. Wir leben, arbeiten und wirtschaften hier und wollen durch unser Kultursponsoring der Region etwas zurückgeben.“

Auch Christian Eitner, künstlerischer Leiter des Megaevents und Chef der Blauhaus Band, ist froh über den neuen Rückenwind: „Wir arbeiten bereits an Pop meets Classic 2.0: An einem neuen Bühnendesign und neuen Künstlern. Wir vertrauen aber auch auf das bewährte Konzept mit dem Staatsorchester Braunschweig und der gut eingespielten Blauhaus Band, zusammen mit interessanten Solisten. Wir wollen weiterhin zeigen, was die Stadt kann, wollen einen Abend gestalten, der unvergesslich ist.“

Auch mit dabei sein am 29. April 2017 in der Volkswagen Halle wird sicher Helmut Imig, der coole 75-jährige Dirigent des Staatsorchesters, der im Zusammenspiel mit Eitner eine kongeniale Verschmelzung beider Formationen gefunden hat. Eitner betont: „Pop meets Classic ist aber nicht nur Musik, sondern auch eine riesige Show: Mit Licht, Bühnendesign und Entertainment. Und Imig ist da voll dabei – und verkleidet sich sogar als Darth Vader, wenn wir das ,Star Wars‘-Thema spielen…“

Pop meets Classic 2017 findet am Samstag, 29. April 2017 in der Volkswagen Halle statt. Der Vorverkauf beginnt am 21. Oktober unter www.popmeetsclassic-braunschweig.de.

^