Neues Aufregerportal alarm38: Städte und Orte noch attraktiver machen – Szene38
7. Dezember 2015
CheckOut

Neues Aufregerportal alarm38: Städte und Orte noch attraktiver machen

Bushaltestelle beschmiert? Mülleimer fehlen? Baustelle nimmt kein Ende? Auf alarm38.de können die Aufreger der Region gemeldet werden. Grafik: BZV Medienhaus / oh.

Achtlos entsorgter Sperrmüll, tückische Stolperfallen auf dem Bürgersteig, gefährliche Straßenecken auf dem Schulweg. Das alles sind Aufreger, denen die Bürger im Alltag immer wieder begegnen. Doch wer will schon immer komplizierte Formulare ausfüllen oder erst nach dem Zuständigen suchen? Hier hilft der neue Dienst alarm38.de.

Armin Maus, Chefredakteur der Braunschweiger Zeitung, dazu: „alarm38.de ist eine Einladung der Bürgerzeitung an die Bürgerinnen und Bürger unserer Heimat, sich einzumischen. Das Ziel ist ausdrücklich nicht, eine Meckerecke einzurichten – es geht um Lösungen für Probleme, die unsere Leserinnen und Leser bewegen. Unsere Redaktion geht den Meldungen auf den Grund, macht nötigenfalls öffentlichen Druck. Wir sind deshalb überzeugt, dass sich mit Hilfe dieser ausgesprochen nutzerfreundlichen App einiges zum Besseren bewegen lässt.“

„Am einfachsten funktioniert alarm38.de mit der gleichnamigen App für iPhones und Android-Smartphones“, ergänzt David Nickel, Leiter Digitale Geschäfte bei dem BZV Medienhaus. „Das Ärgernis wie ein abgerissener Papierkorb oder eine defekte Straßenlaterne wird fotografiert, kurz beschrieben und vor Ort hochgeladen. Alternativ lassen sich auch über die Website alarm38.de eigene Aufreger melden oder bereits von anderen Nutzern gemeldete Fälle einsehen und kommentieren.“

Sobald eine Meldung eingegangen ist, kümmert sich die Redaktion um das Anliegen. Sie melden das Ärgernis bei den zuständigen Stellen und haken im Rathaus oder bei der zuständigen Behörde nach. Der User erhält in jedem Fall eine Antwort. Ziel ist es in jedem Fall, den Missstand zu beseitigen. Im Zusammenspiel mit Lokalredaktionen und Kommunen soll so mehr Bürgernähe und Transparenz geschaffen werden und die Städte und Orte noch attraktiver werden!

Mehr Informationen gibt es unter www.alarm38.de.

Auch interessant