17. Mai 2015
CheckOut

Kochen und Kino: C1 startet „Genuss-Filmreihe“

Ferran Adrià - Mitinitiator des "El Bulli" - gilt als Mitbegründer der Molekularküche. Der Film "Kiss the Cook" zeigt das außergewöhnliche Lebenswerk. Foto: Veranstalter / oh.

„Emotion und Leidenschaft, Sinnlichkeit und Kultur, diese Begriffe stehen gleichermaßen für beide Bereiche“, erklärt das C1 Cinema. Anlässlich des Starts der neuen kulinarischen Komödie „Kiss the Cook“ präsentiert das Kino in Kooperation mit der Kochschule Braunschweig ab dem 21. Mai eine „Genuss-Filmreihe„.

Im Rahmen von vier Veranstaltungen zwischen dem 21. und 28. Mai wird die neue Reihe umgesetzt. szene38 stellt das Programm vor.

Donnerstag, 21.05. um 19:00 Uhr: Julie & Julia
Wer bislang glaubte, Jaime Oliver oder Martha Stewart hätten das Kochen vor einer Fernsehkamera erfunden, den belehrt Nora Ephrons kulinarische, locker-leichte Sommerkomödie „Julie & Julia“ eines Besseren. Bereits in den 1960er Jahren löste die temperamentvolle Julia Child in den USA eine kleine Kochrevolution aus. Zu diesem Zeitpunkt war ihre Abhandlung über die Haute Cuisine längst ein Besteller. Fünf Jahrzehnte später versucht sich eine New Yorker Hobbyköchin an deren Rezept-Almanach. Ihre Erfahrungen hält sie in einem Internet-Blog fest.

Freitag, 22.05. um 19:00 Uhr: Madame Mallory und der Duft von Curry
Kochen ist eine hohe Kunst und dieser Film ein Fest für alle Sinne: Man nehme einen Weltbestseller, der in einer wunderschönen Landschaft spielt, besetze die Grand Dame des internationalen Kinos Helen Mirren als französische Restaurantchefin, vereine ein sehenswertes Schauspiel-Ensemble um sie herum, streue eine ordentliche Prise Romantik in das bunte Treiben und garniere das Ganze mit exotischen, kulinarischen Delikatessen, die dem Zuschauer förmlich das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen.

Dienstag, 26.05. um 19:00: El Bulli – Cooking in Progress (mit Showcooking)
Der Spanier Ferran Adrià gilt als der beste, innovativste und verrückteste Koch der Welt. Sein Strandlokal „El Bulli“ avancierte zur Pilgerstätte für Gourmets und hat die moderne Küche revolutioniert und sie auf eine neue Ebene der Kunst, der sinnlichen Ästhetik und nie dagewesener Geschmackserlebnisse geführt. Der Film feiert die Kreativität des Molekularkochs, der die Spitzengastronomie mit seinen Experimenten für immer veränderte. Über ein Jahr begleitet das Filmteam von Regisseur Gereon Wetzel den Autodidakten und skizziert seine ausgefallenen Kreationen. Kulinarisches Kino der besonderen Art, nicht nur für Feinschmecker.

Mittwoch, 28.05. um 20:00 Uhr: Premiere v. Kiss the Cook (mit Showcooking der Kochschule Braunschweig)
„Iron Man“- Regisseur Jon Favreau präsentiert mit „Kiss the Cook“ eine leckere Alternative zum Hollywood-Fastfood. Das Ergebnis sollen orgiastische, unfassbare, laute, lang anhaltende, überwältigende kulinarische Orgasmen voller Lebens- und Fleischesfreude sein. Der Film ist eine Ode an Menschen, die Kochen nicht nur lieben, sondern dafür leben und atmen.


Auch interessant