Himmelfahrt im Hallenbad Wolfsburg – Szene38
5. Mai 2016
CheckOut

Himmelfahrt im Hallenbad Wolfsburg

Am langen Wochenende wird im Hallenbad ein vielfältiges Programm geboten

Der 1986 geborene Bałdych galt in seiner Heimat früh als "Wunderkind". Foto: Gregor Hohenberg / oh.

In Wolfsburg bietet das Hallenbad von Donnerstag, dem 5. Mai, bis Samstag, den 7. Mai, ein bunt gemischtes Veranstaltungsprogramm, bei dem Kulturinteressierte auf ihre Kosten kommen können.

Am Donnerstag beginnen die Mindener Stichlinge als ältestes, aktives Amateurkabarett. Unter dem Motto „Goldene Hochzeit – verliebt wie am ersten Tag“ lassen die Stichlinge ihre fünfzig gemeinsamen Jahre Revue passieren. Das Besondere an dem Stück: Auch das Publikum konnte bei der Gestaltung mitreden und eigene Ideen per „Wunschbäumchen“ äußern.

Samstag stehen dann Simon und Jan mit ihrem zweiten abendfüllenden Programm auf der Bühne. Sie legen eine liebevoll misanthropische Revue vor über das einzige Lebewesen, das wirklich eine Wahl hat, sich dann aber doch immer wieder für das Falsche entscheidet. Sie nehmen den Menschen unter die Lupe. Das Ergebnis: Die Würde des Menschen ist unauffindbar. Friendly Fire – eine Spezies unter Beschuss.

Höhepunkt des Himmelfahrt-Wochenendprogramms ist das Konzert mit dem Jazz-Geiger Adam Baldych, der am Samstag gemeinsam mit Helge Lien Trio auf der „Großen Bühne“ steht. Die beiden verknüpfen bei ihrem Projekt „Bridges“ Einflüsse aus der klassischen Spätromantik mit den Ideen des Jazz der Gegenwart. Aus Trip-Hop Beats von Massive Attack entstehen neue Melodien und die Musik aus Adam Bałdychs Heimat Ostpolen verschmilzt mit einer typisch nordischen Atmosphäre durch Helge Lien Trio.

Im Anschluss an das Konzert am Samstag findet zuletzt noch die Space-Sauna statt, auf der House, Techno und Minimalsamba mit Sergio de gespielt wird. Die Party beginnt um 23 Uhr, alle zuvor genannten Veranstaltungen fangen bereits um 20 Uhr an. Weitere Details gibt es unter

 

Auch interessant