1. Oktober 2016
CheckOut

Erfolgrezept von Saliha: Sallys Welt im Interview!

Die erfolgreiche Sally von „Sallystortenwelt“ im Gespräch über ihren Job, Familienleben und ihre Geheimzutat.

Sally betreibt den erfolgreichsten deutschen Back-Kanal auf Youtube. Foto: Marius Stark Photography

Alles fing mit einer Videoanleitung für einen Nusszopf an: Saliha Özcan, die vielen unter den Kosenamen „Sally“ bekannt ist, ist heutzutage die erfolgreichste YouTuberin im Back- und Kochbereich. Über 850.000 Abonnenten schauen ihr fast täglich beim Zubereiten leckerer Torten und Kekse zu. szene38 zeigt euch einen kleinen Ausschnitts des Exklusivinterviews; das vollständige Interview wird in der aktuellen Ausgabe der Backzeit 2016 zu lesen sein!

Liebe Sally, wann und wieso hast du einen Back-Kanal gestartet?
Im April 2012 habe ich mein erstes Video hochgeladen. Das war eine Anleitung zum Nusszopf. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es weit und breit keine einfachen und übersichtlichen Videoanleitungen zum Backen und so habe ich kurzerhand beschlossen das selbst in die Hand zu nehmen.

Was ist dein Erfolgsrezept?
Meine Videos sind nicht gestellt, ich bin vor der Kamera genau so wie hinter der Kamera. Ich denke die Zuschauer haben das Gefühl als würden sie auf meinem Sofa sitzen und mir beim Kochen und Backen zuschauen, dann kommentiert mein Mann Murat ein paar Dinge im Video, meine Tochter Samira hüpft ins Bild und hilft mir kurzerhand oder unsere kleinste Ela robbt und krabbelt hinter der Kamera und macht sich bemerkbar. Wir sind nahbar, das spüren meine Zuschauer. Ich bin wie die Nachbarin von nebenan, mit der sich jeder identifizieren kann.

Was sind deine liebsten Backwaren?
Obwohl ich es liebe aufwendige Torten zu modellieren und zu dekorieren, bevorzuge ich die einfachen Rezepte. Ein Kuchen muss nicht viele Zutaten haben, um gut zu schmecken. Am liebsten esse ich Schokoladenkuchen oder Früchtekuchen.

Was ist wichtig beim Backen? Worauf muss man achten?
Backen ist und bleibt Maßarbeit. Beim Kochen kann man auch mal improvisieren, es ist aber wichtig, dass man die richtigen Zutaten verwendet und genau abmisst. Außerdem sollte man sich Zeit nehmen, um sich selbst keinen Stress zu machen.

Gibt es eine Geheimzutat, was jeden Kuchen etc. aufpeppt?
Meine Geheimzutat ist Vanilleextrakt. Aber Vanilleextrakt ist nicht gleich Vanilleextrakt. Ich verwende ein Extrakt, welches aus Vanillekonzentrat besteht und nicht mit Alkohol konserviert wird. So kann man das Extrakt auch ganz unbedenklich verwenden.

Was backst du, wenn eine wichtige Familienfeier ansteht?
Meistens backe ich dann meine Nussecken. Das ist ein Rezept mit Tradition, welches ich vor vielen Jahren von meiner verstorbenen Nachbarin bekommen habe. Die Nussecken schmecken einfach jedem.

Gibt es ein Gebäck, was dir bisher nicht gelungen ist?
Ich hatte mal vergessen das Bindemittel für die Creme einzurühren und habe eine Torte gefüllt. Nach 4-5 Stunden Kühlzeit habe ich den Tortenring entfernt und die flüssige Creme floss aus der Torte heraus – natürlich alles vor der Kamera. Ich habe die Creme und den Teig eingefangen und als Glasdessert serviert und die ganze Torte noch einmal gefüllt. Meine Zuschauer fanden das natürlich total witzig – solche Patzer passieren natürlich auch mal und dürfen auch gezeigt werden.

Backst du einfach drauf los oder machst du einen Probelauf, bevor du mit dem filmen anfängst?
Meistens backe ich das Rezept im Video zum ersten Mal. Beim Backen gibt es viele Grundrezepte wie Biskuit-, Hefe-, Brand-, Mürb- oder Rührteig. Oftmals werden die Grundrezepte abgewandelt und neu kombiniert und ich weiß dann bereits im Vorfeld, dass es gelingen wird. Manchmal denke ich mir Geschmackskombinationen im Kopf aus und bin dann immer während dem Backen schon gespannt darauf, ob das in der Praxis auch so schmeckt wie ich es mir vorstelle. Bisher wurde ich noch nie enttäuscht.

Warst du schon einmal in Braunschweig?
Nein leider, aber ich möchte gerne mal nach Braunschweig reisen. Vor allem interessiert mich immer welche typischen Spezialitäten verschiedene Regionen bieten.

Wie hat sich dein Leben nach dem Start deines Back-Kanals geändert?
Ich arbeite seit zwei Jahren nicht mehr als Lehrerin, weil ich einfach gemerkt habe, dass ich nicht zu 100 Prozent Lehrerin und zu 100 Youtuberin sein kann.(Anmerk. d. Red.: Sally ist vom Beruf her eigentlich Grundschullehrerin) Ich bin eine leidenschaftliche Lehrerin und werde auch in diesem Jahr wieder mit ein paar Stunden in der Schule einsteigen. Wir sind nicht mehr so privat wie ich es noch vor ein paar Jahren war. Natürlich erkennen uns viele Zuschauer, wenn wir unterwegs sind. Das sehe ich sehr positiv, da ich so schon viele nette Menschen kennenlernen durfte.

Was wünscht du dir für die Zukunft?
Das ist ganz einfach. Ich wünsche mir ein Leben voller Gesundheit und Zufriedenheit.

Das vollständige Interview mit Sally erscheint in der diesjährigen Ausgabe der Backzeit; zu Kaufen in den Service-Centern des BZV Medienhauses sowie überall dort, wo die Tageszeitung erhältlich ist.

Auch interessant