„Erfolgreich zu werden steht ganz oben auf meiner Liste!“ – Szene38
5. Juni 2017
CheckOut

„Erfolgreich zu werden steht ganz oben auf meiner Liste!“

Im Interview mit der Modelcontest-Gewinnerin Natalie Zyber über Fashion, Beauty und ihre Zukunftspläne

2.000 Euro und ein Fashion-Fotoshooting hat die junge Braunschweigerin im New Yorker-Modelcasting gewonnen. Foto: New Yorker

Die 18-jährige Natalie Zyber aus Braunschweig hat sich im Casting durchgesetzt und ist jetzt das neue Gesicht für die Modekette New Yorker. Im Gespräch erzählt uns die Abiturientin, welche Ziele sie verfolgt und wieso sie beim Modeln bleiben möchte.

Natalie, wie bist du auf das Casting aufmerksam geworden?
Im Internet habe ich davon erfahren. Zudem hat mich eine Freundin darauf angesprochen, ob ich denn nicht mal Lust hätte, zum Casting zu gehen.

Was hat dich motiviert, teilzunehmen?
Ich wollte schon immer an einem Model-Casting teilnehmen. Einfach mal versuchen, auf mich aufmerksam zu machen und den Anfang zu setzen.

Wie hast du die Konkurrenz empfunden?
Die Konkurrenz war sehr groß. Außerdem erkannte ich viele bekannte Gesichter, die unter meinen Konkurrenten waren.

Was hast du gewonnen?
Ich habe das Preisgeld von 2.000 Euro gewonnen und die Teilnahme an einem New-Yorker-Fashionshooting.

Schon eine Idee, was du mit dem Preisgeld anstellst?
Ich möchte das Geld erstmal zur Seite legen. Davon möchte ich dann in den Urlaub fahren.

Bist du nur für New Yorker Braunschweig das Gesicht oder für New Yorker International?
Da es bereits einige Model Castings in verschiedenen Städten und Ländern gab, gibt es nicht nur das eine New-Yorker-Gesicht. Ich bin die Gewinnerin des Model Castings in Braunschweig, aber da New Yorker ein internationales Unternehmen ist, werden meine Bilder nicht nur in Braunschweig zu sehen sein.

Hast du bereits Modelerfahrung?
Nein, Modelerfahrung habe ich bisher noch nicht. Ich mag es jedoch sehr gerne, vor der Kamera zu stehen.

Was machst du aktuell?
Aktuell absolviere ich mein Abitur am Lessinggymnasium in Wenden. Ab dem 1. August fange ich dann eine Ausbildung als Personaldienstleistungskauffrau an.

Was sind deine größten Leidenschaften?
Zu meiner großen Leidenschaft gehört das Shoppen. Ich interessiere mich sehr für neue Modetrends. Egal, ob eine Geburtstagsfeier oder nur eine Shopping-Tour – ich liebe es, immer passend gestylt zu sein. Für mich ist es zudem wichtig, immer anders auszusehen. Ich kann nicht jeden Tag den gleichen Style verfolgen. Neben dem Shoppen liebe ich das Tanzen! Zweimal die Woche tanze ich Dancehall und Hip-Hop.

Top gestylt begrüßt Natalie den Sommer in Braunschweig. Foto: Privat

Was sind deine größten Stärken und Schwächen?
Zu meinen Stärken gehört auf jeden Fall die Kommunikationsfähigkeit. Ich bin eine sehr offene Person und mich macht es glücklich, mich mit Menschen zu unterhalten. Das erleichtern mir meine Sprachenkenntnisse. Durch das Heimatland meiner Eltern, Polen, spreche ich fließend Polnisch. Das Abitur mit den Sprachen Spanisch, Englisch und Deutsch erleichtert mir zudem, mich in unterschiedlichen Sprachen zu verständigen. Zu den Schwächen: Leider, bin ich eine sehr perfektionistische Person. Das heißt, gerade wenn es um die Mode und das Stylen geht, muss alles passen. Zu jedem Outfit das passende Accessoire, passende Schuhe und Tasche. Viele sagen, das ist manchmal etwas anstrengend. Aber für mich ist es allgemein sehr wichtig, alles ordentlich und gut zu machen.

Woher kommt dein Interesse für Mode?
Schon als kleines Mädchen hat mich Mode sehr interessiert. Ich habe mir meine Kleidung immer selbst ausgesucht und das hat mich glücklich gemacht.

Was darf im Kleiderschrank einer Frau nicht fehlen?
Die Frage ist sehr schwierig. Ich bin ein Mensch, der einen sehr vielfältigen Style hat. Jeder hat sein eigenes und individuelles Interesse. Aber ein schlichtes schwarzes Kleid und schicke Schuhe sehen immer gut aus und das sollte jede Frau, meiner Meinung nach, in ihrem Schrank haben.

Wie wichtig ist dir dein Aussehen?
Mein Aussehen ist mir schon wichtig. Ich muss einfach für mich immer top gestylt sein. Falls es mal nicht der Fall ist, kann ich auch mal schlechte Laune bekommen.

Wie lange brauchst du morgens im Bad?
Das ist immer unterschiedlich, denn es kommt darauf an, was ich zum Beispiel mit den Haaren mache. Aber durchschnittlich bin ich bis zu einer Stunde im Bad.

Strebst du eine Karriere in der Modebranche an?
Ja, das tue ich. Es macht mir sehr viel Spaß und ich würde sehr gerne weiterhin mit New Yorker arbeiten. Mal sehen, was die Zukunft noch so bringt..

Wo siehst du dich in fünf Jahren?
Ich hoffe sehr, dass ich durch das Casting bei New Yorker die Aufmerksamkeit geweckt habe und eventuell in den nächsten Jahren mehr Modeljobs bekomme. Erfolgreich zu werden steht ganz oben auf meiner Liste!

Auch interessant