Dunkeschön: 25 Jahre Basketball in Braunschweig – Szene38
17. Februar 2016
CheckOut

Dunkeschön: 25 Jahre Basketball in Braunschweig

Jubiläumsveranstaltung mit Basketball Löwen im BZV Medienhaus.

Ken Scalabroni: Heute trainiert er den USK Prag - 2001 bis 2004 brachte er den StadtSport/BS-Energy Braunschweig auf Siegstrecke. Foto: Braunschweiger Zeitung / oh.

25 Jahre Bundesliga-Basketball: Nur wenige deutsche Städte können auf eine so alte Tradition der hierzulande noch recht jungen Sportart zurückblicken. In Braunschweig gibt es bei diesem Thema eine Menge zu erzählen: Niedergeschrieben wurde es in „Dunke-schön“ – passend dazu wird am Montag den 29. Januar zur großen Jubiläumsveranstaltung geladen.

Hier an der Oker wurde Geschichte geschrieben. Stars wie der NBA-Profi Dennis Schröder starteten hier ihre Karriere, Sponsoren wie Manager kämpften fast immer mit dem Pleitegeier – oft stand alles auf der Kippe. Zu einem Titel reichte es nie, zu spannenden Stories hingegen immer. Die Autoren Ute Berndt, Henning Brand und Christoph Matthies waren Augenzeugen der Spiele: In den Anfangsjahren in der Alten Waage, später schließlich, ab 2000, in der Volkswagen Halle. Und auch bei den Auswärtsspielen in Deutschland und Europa begleiteten sie die Teams, berichteten für ihre Zeitungen über das Geschehen auf und neben dem Spielfeld.

Im Frühjahr 2015 haben sie sich erneut auf Spurensuche gemacht. Was ist aus den Helden von einst geworden, wie blicken die Akteure von damals auf ihre Zeit in Braunschweig zurück? Und wie beurteilen die heute Verantwortlichen die Gegenwart, wie sehen sie die Zukunft? „Dunke-schön“ ist die Geschichte eines Vierteljahrhunderts Basketball an der Oker. Erzählt auf 368 Seiten, illustriert mit hunderten Fotos, gestaltet von Ingo Hoffmann. Von Basketballfans für Basketballfans – und für alle anderen, die sich für ein Stück Braunschweiger Sportgeschichte interessieren.

Auch Harald und Lothar Stein sind bei der Basketball-Jubiläumsveranstaltung vor Ort. Foto: Braunschweiger Zeitung / Archiv / oh.
Auch Harald und Lothar Stein sind bei der Basketball-Jubiläumsveranstaltung vor Ort. Foto: Braunschweiger Zeitung / Archiv / oh.

Am 29. Februar wird im BZV Medienhaus das „erstklassige Jubiläum“ gebührend gefeiert: Das BZV Medienhaus und die Basketball Löwen Braunschweig laden Basketballfans aus der Region, Zeitzeugen und alle Interessierten zum Jubiläumstreff ein. Mit dabei wird auf jeden Fall das aktuelle Basketball Löwen Team sein. Keaton Grant, Kenny Frease und Co. werden Autogramm- und Fotowünsche erfüllen und bei einem Freiwurfwettbewerb gegen die Gäste und Besucher antreten. Als Gäste haben sich unter anderem ebenso Harald und Lothar Stein (sie bildeten damals die „Keimzelle des Erstliga-Basketballs in Braunschweig“) sowie Ken Scalabroni (in der Saison 2002/2003 zog er mit Braunschweigs Basketballern um ein Haar ins Meisterschaftsfinale ein), der extra aus Prag nach Braunschweig reist.

Beginn im BZV Medienhaus ist um 18:30 Uhr, der Eintritt ist frei.


 

Die Braunschweiger Zeitung sucht – passend zum Anlass – das große „25 Jahre Basketball“-Allstar-Team für Braunschweig. Hier kann abgestimmt werden!

Auch interessant